• 06.09.2010
      09:15 Uhr
      Unterwegs auf dem Dach der Welt (2/6) Pilgerreise nach Lhasa | arte
       

      Den Padmasambhava-Pfad nutzen Pilger seit Jahrtausenden. Einige junge Männer legen die 1.500 km auf ganz besondere Weise zurück: Alle paar Schritte werfen sie sich der Länge nach auf den Boden, um den Weg mit ihren Körpern zu messen.

      Montag, 06.09.10
      09:15 - 09:55 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Den Padmasambhava-Pfad nutzen Pilger seit Jahrtausenden. Einige junge Männer legen die 1.500 km auf ganz besondere Weise zurück: Alle paar Schritte werfen sie sich der Länge nach auf den Boden, um den Weg mit ihren Körpern zu messen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Seo Yong-ha

      Seit Tausenden von Jahren schon pilgern Menschen auf dem Padmasambhava-Pfad nach Lhasa. Auch Rapa (32), Ruru (60), Busa (64), Chuja (28) und Dawa (24) machen sich mit ihrer Rinderherde auf den Weg in die Hauptstadt Tibets. Für die 1.500 Kilometer lange Strecke werden sie neun Monate brauchen. Dabei marschieren die drei jungen Männer der Gruppe nicht etwa aufrecht, sondern legen sich nach nur wenigen Zwischenschritten bäuchlings auf den Boden, heben die Hände über den Kopf, erheben sich wieder, machen drei Schritte, um sich erneut der vollen Körperlänge nach auf den Asphalt zu werfen. Mit dieser schier unvorstellbaren selbst auferlegten Marter messen sie die ungezählten Meter zu ihrem weit entfernten Ziel mit jeder Faser des Körpers aus.

      Die Dokumentation begleitet die Pilger von den Vorbereitungen bis zur Ankunft in Lhasa. Dabei vermittelt sie dem Zuschauer einen unvergleichlichen Eindruck von der Willensstärke, der ausgeglichenen Bestimmtheit und tiefgreifenden Spiritualität dieser Pilger auf ihrem langen entbehrungsvollen und an Erfahrungen reichen Weg.

      Wird geladen...
      Montag, 06.09.10
      09:15 - 09:55 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021