• 22.07.2010
      05:15 Uhr
      Cut Up Veränderung | arte
       

      Cut Up ist ein spielerisch-frecher Streifzug durch unsere Gesellschaft mit neuem Blick auf ganz gewöhnliche Dinge: kurze dokumentarische Sequenzen aus Neuproduktionen und Dokumentationen von Nachwuchstalenten und anerkannten Filmemachern.

      Donnerstag, 22.07.10
      05:15 - 06:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Cut Up ist ein spielerisch-frecher Streifzug durch unsere Gesellschaft mit neuem Blick auf ganz gewöhnliche Dinge: kurze dokumentarische Sequenzen aus Neuproduktionen und Dokumentationen von Nachwuchstalenten und anerkannten Filmemachern.

       

      "Cut Up" bringt dokumentarische Kurzformate - zwischen einer und sieben Minuten Länge - von unterschiedlicher Machart und Stil zusammen. Immer sind es Variationen zu einem Thema, das die Gesellschaft beschäftigt - heute dreht sich alles um das Thema Veränderung. Jackie Berroyer, der Autor der Serie, gibt jeweils am Anfang der Sendung mit einem frech-respektlosen Kommentar die Richtung vor:
      "Wenn ich, um ein neues Leben anzufangen, ein Café übernehme, schreibe ich sofort auf die Fassade: Neuer Besitzer. Bei Regierungswechseln verspricht die neue Führungsriege stets Veränderungen. Als seien Veränderungen selbstverständlich etwas Positives, Natürliches. Dabei ist der Klimawechsel überhaupt nichts Positives. Und die ewig Gestrigen hassen Veränderungen. Veränderungen an sich sind wie das halbvolle oder halbleere Glas, mit dem man üblicherweise Optimismus und Pessimismus veranschaulicht."

      Ein Haus in Italien, das baufällig ist und deshalb gesprengt wird, Menschen, die die Welt durch Recycling verändern wollen oder aus demselben Grund kein Fleisch mehr essen: Es gibt viele Gründe für Veränderung, doch nicht immer bringt Veränderung Positives mit sich.
      Was zum Beispiel bedeutet Google Earth für den Einzelnen? Unabhängig von der Frage, inwieweit diese Funktion die Privatsphäre des Einzelnen schützt, gibt es zumindest einige Spaßvögel, die ihre Botschaften in großen Lettern auf Häuserdächer und auf Feldern verbreiten - sichtbar dank Google Earth. Auf diese Weise verändern auch diese "Künstler" ein wenig die Welt.
      In zwölf kurzen Filmen zeigt "Cut Up", wie sich einige Menschen auf der Welt für Veränderung einsetzen - und wie andere wiederum alles dafür tun, um ihr Leben mit den gewohnten Traditionen und Gepflogenheiten beizubehalten.

      "Cut Up" - den Ausdruck prägte William Burroughs mit seinen literarischen Cut Ups, ein Patchwork von Textstücken, die durch ihr Aufeinandertreffen Bedeutung und Sinn produzieren. Doch Cut Up bedeutet auch: schneiden, aufdröseln, zerstückeln, auseinandernehmen, kritisieren ...
      Für "Cut Up" werden eigens kleine dokumentarische Formate produziert. Doch die Sendung will auch Sequenzen aus bereits bestehenden Dokumentationen zeigen sowie noch nicht gesendete Kurzformate aus aller Welt, wobei Nachwuchstalente ebenso zum Zug kommen wie anerkannte Filmemacher.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.07.10
      05:15 - 06:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022