• 01.06.2010
      03:00 Uhr
      Die Millionenblase Zerplatzte Träume am Kunstmarkt (Thema: Kunst jetzt!) | arte
       

      Ben Lewis entlarvt in seiner Dokumentation die große Blase des Kunstmarktes. Er erzählt eine faszinierende Detektivgeschichte und zeigt, wer die wichtigsten Kunstwerke gekauft hat, als die zeitgenössische Kunst Hochkonjunktur hatte.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 01.06.10
      03:00 - 04:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Ben Lewis entlarvt in seiner Dokumentation die große Blase des Kunstmarktes. Er erzählt eine faszinierende Detektivgeschichte und zeigt, wer die wichtigsten Kunstwerke gekauft hat, als die zeitgenössische Kunst Hochkonjunktur hatte.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Lewis Ben

      Von 2003 bis zum Herbst 2008 war die Welt Zeuge des beispiellosen Wahns, zeitgenössische Kunst zu sammeln. In den letzten verrückten Jahren dieses Booms recherchierte Kunstkritiker und Filmemacher Ben Lewis auf dem Markt für zeitgenössische Kunst. Er reiste zu Kunstmessen, Auktionen und Museen. Er interviewte Kunsthändler, Auktionäre, Galeriebesitzer, Kunstmarktanalysten und Kunstsammler. Dabei enthüllte er eine Welt komplizierter Geschäfte, ausgeprägter Marktpraktiken und weit verbreiteter Geheimhaltung sowie leidenschaftlichen Enthusiasmus. Überall in der Kunstwelt sagte man ihm, dass der gegenwärtige Kunstboom für immer andauern würde, angeheizt durch eine neue Leidenschaft der Superreichen.
      Am 15. September 2008, dem Tag, an dem die Lehman-Bank zusammenbrach und an dem es den finstersten Börsenbericht seit 1929 gab, verkaufte Damien Hirst seine Kunst für über 70 Millionen Pfund im Auktionshaus Sotheby's, das innerhalb von zwei Tagen einen Umsatz von 111 Millionen Pfund erzielte. Es war der größte Anstieg des Kunstbörsenwertes im Lauf der Geschichte. Ein Werk von Andy Warhol verkaufte sich für 72 Millionen Dollar, eines von Rothko für 73 Millionen Dollar und ein Francis-Bacon-Werk für 86 Millionen Dollar. Während der Rest der Wirtschaft unter der Kreditknappheit Ende 2007 zu schwanken begann, pumpte sich die Kunstblase immer weiter auf.
      Schließlich kam der Moment, den Ben Lewis vorhergesagt hatte. Einen Monat nach der Hirst-Auktion bei Sotheby's kollabierte der Markt für zeitgenössische Kunst und sank um 40 Prozent im November 2008, zum Februar 2009 um 75 Prozent. Die Dokumentation ist nicht nur ein Film über den Kunstmarkt, sie kann auch als Parabel für den Wahn und die Habgier gedeutet werden, die die Weltwirtschaft 2008 in einen freien Fall stürzen ließ. Der Zukunft wird die Kunstblase als Inbegriff der Boomjahre, die wir durchlebt haben, in Erinnerung bleiben.

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 01.06.10
      03:00 - 04:30 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2021