• 22.04.2010
      05:15 Uhr
      Cut Up Körper | arte
       

      Neben der Beziehung von Körper und Technik kommt auch die zwischen Körper und Geist zur Sprache. "Cut Up" unternimmt einen geistreichen und vergnüglichen Streifzug durch verschiedene Körperwelten.

      Donnerstag, 22.04.10
      05:15 - 06:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Neben der Beziehung von Körper und Technik kommt auch die zwischen Körper und Geist zur Sprache. "Cut Up" unternimmt einen geistreichen und vergnüglichen Streifzug durch verschiedene Körperwelten.

       

      Jackie Berroyer, der Autor der Serie, gibt jeweils am Anfang der Sendung mit einem frech-respektlosen Kommentar die Richtung vor: "Ich hätte mir vielleicht nicht den Köper ausgesucht, in dem ich heute stecke. Lieber wäre ich als Geist geboren worden, um mir dann selbst einen Körper auszuwählen. Ich sehe das Geschäft, in dem man sich einen Körper kaufen kann, schon vor mir: Das Modell Apoll ist sehr gefragt, aber teuer. Für den kleinen Geldbeutel gibt es den linksintellektuellen Körper. Und am billigsten ist der fettleibige Körper der westlichen Unterschichten. Da bleibe ich doch lieber so, wie ich bin ...".
      Schon jungen Mädchen wird eingebläut, dass es besser ist, einen Körper wie eine Bohnenstange zu haben - das zeigt ein Film über eine russische Ballettschule. Erwachsene oder gar ältere Frauen haben es dann auch nicht leichter: Joggen, Muskeltraining, Bodybuilding oder gleich Botox, Liften, Implantieren, Fettabsaugenlassen - die Spannbreite, mit welchen Mitteln man seinen Körper in Form halten kann, ist breit. Ist unser Körper nur noch eine Ware? Aber warum lieben wir dann gerade einen Menschen wegen seiner Jean-Paul-Sartre-Augen, seinem schiefen Lächeln oder seinem arthritischen Knie?
      Außerdem zeigt "Cut Up", wie körperlich schwerbehinderte Menschen mit Sexualität umgehen, was Aktmodelle an französischen Kunsthochschulen fordern und warum es so schwierig ist, einen menschenähnlichen Roboter herzustellen. Schließlich geht es um die Frage, was nach dem Tod mit unserem Körper passiert. War dann alles, was wir für den perfekten Body getan haben, umsonst?

      "Cut Up" - den Ausdruck prägte William Burroughs mit seinen literarischen Cut Ups, ein Patchwork von Textstücken, die durch ihr Aufeinandertreffen Bedeutung und Sinn produzieren. Doch Cut Up bedeutet auch: schneiden, aufdröseln, zerstückeln, auseinandernehmen, kritisieren ...
      Für "Cut Up" werden eigens kleine dokumentarische Formate produziert. Die Sendung zeigt aber auch Sequenzen aus bereits bestehenden Dokumentarfilmen sowie noch nicht gesendete Kurzformate aus aller Welt, wobei Nachwuchstalente ebenso zum Zug kommen wie anerkannte Filmemacher. Unter www.arte.tv/cutup finden Sie weitere Informationen zu den gezeigten Sequenzen und filmographische Angaben zu den Autoren und Regisseuren. Außerdem können Sie eine Auswahl der gezeigten Kurzfilme online sehen.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.04.10
      05:15 - 06:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2023