• 21.04.2010
      16:45 Uhr
      China - Post mit dem Esel-Express Dokumentation Japan 2005 | arte
       

      Die abgelegene Gebirgsregion Muli ist ein autonomer Kreis in Tibet und liegt auf 3.300 Meter Höhe in der chinesischen Provinz Sichuan. Bis Juli 2002 war die Region für ausländische Besucher noch gesperrt.

      Mittwoch, 21.04.10
      16:45 - 17:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Die abgelegene Gebirgsregion Muli ist ein autonomer Kreis in Tibet und liegt auf 3.300 Meter Höhe in der chinesischen Provinz Sichuan. Bis Juli 2002 war die Region für ausländische Besucher noch gesperrt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Takeshi Sano

      Und so gibt es bis heute beinahe keine modernen Transportmittel, auch nicht für die Postzustellung.
      Als einziges Kommunikationsmittel mit der übrigen Welt, wird die Post noch immer von Menschen und Eseln befördert. Das Postamt liegt im Herzen der Stadt Muli. Jeden zweiten Tag bringt ein Lastwagen die Post aus einer 240 Kilometer entfernten Stadt. Anschließend werden die Briefe und Zeitungen von einem Briefträger mit dem Esel in die verschiedensten isolierten Ecken rund um die Bergregion verteilt, denn die Landschaft ist für motorisierte Verkehrsmittel vollkommen unzugänglich. Die Dokumentation schildert den Alltag eines friedlichen Völkchens, das in völliger Abgeschiedenheit lebt.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 21.04.10
      16:45 - 17:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.02.2023