• 10.03.2010
      09:15 Uhr
      Von Menschen und Robotern Dokumentation Australien 2008 | arte
       

      Fast ein Jahrhundert lang hat die Science-Fiction-Literatur eine schöne neue Welt der Roboter verkündet. Die Realisierung dieses Traums stellt die Wissenschaftler allerdings vor ernorme Herausforderungen.

      Mittwoch, 10.03.10
      09:15 - 10:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Fast ein Jahrhundert lang hat die Science-Fiction-Literatur eine schöne neue Welt der Roboter verkündet. Die Realisierung dieses Traums stellt die Wissenschaftler allerdings vor ernorme Herausforderungen.

       

      Rodney Brooks, Leiter des Labors für Computerwissenschaft und künstliche Intelligenz am Massachusetts Institute of Technology, stellte mit dem kühnsten Projekt seiner gesamten Karriere seinen Ruf als leidenschaftlicher Roboterarchitekt unter Beweis: Er hat einen Roboter entwickelt, der ein altes chinesisches Brettspiel so beherrscht, dass er es mit einem Spieler aus Fleisch und Blut aufnehmen kann. Das Pentagon hat dieses Projekt mitfinanziert. In fünf Monaten muss der Roboter fertig sein, was die Aufgabe noch anspruchsvoller macht.
      Für das Team bedeutet das, Arbeit rund um die Uhr. Der Roboter seinerseits muss einen ausgeprägten Tastsinn und äußerst agile Finger besitzen - Eigenschaften, die den Wissenschaftlern nach wie vor großes Kopfzerbrechen bereiten. Auch hinsichtlich der Auffassungsgabe stellen sich schwierige technische Hürden, da die Wahrnehmungsfähigkeit des Roboters zuverlässig genug sein muss, um gegen einen Menschen zu spielen.
      Viele sind überzeugt, dass der Bedarf an sozialen Robotern nie so groß war wie heute - mögen sie an der Seite von Soldaten kämpfen oder pflegerische Tätigkeiten in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft übernehmen. Andere sehen diese Entwicklung mit Skepsis. Eine Dokumentation, die zum Nachdenken anregt und die ethischen Fragen einer neuen Welt ergründet, in der intelligente Roboter vielleicht bald zum Alltag gehören werden.
      Fast ein Jahrhundert lang hat die Science-Fiction-Literatur eine schöne neue Welt der Roboter verkündet. Die Realisierung dieses Traums stellt die Wissenschaftler allerdings vor ernorme Herausforderungen. Doch trotz aller Schwierigkeiten gibt es Forscher, die sich für den Bau von "Menschenmaschinen" begeistern. Der Australier Rodney Brooks ist so ein visionärer Pionier. Er will mit Robotern erreichen, was Bill Gates mit Computern geschafft hat: Die künstlichen Wesen sollen so kostengünstig sein und jedem persönlichen Bedarf gerecht werden, dass sie eines Tages fester Bestandteil unseres Alltags werden. "Von Menschen und Robotern" begleitet ihn und sein Team einen Tag lang in einem der weltweit größten Labors für künstliche Intelligenz.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 10.03.10
      09:15 - 10:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.06.2021