• 20.02.2010
      21:30 Uhr
      Verschollene Filmschätze 1937. Die "Hindenburg"-Katastrophe | arte
       

      Am 6. Mai 1937 erwarten Kameramänner vier verschiedener Nachrichtenagenturen in Lakehurst nahe New York die Ankunft des berühmten, rund 245 Meter langen deutschen Luftschiffs LZ 129 "Hindenburg" - fliegendes Luxushotel und Propagandamaschine.

      Samstag, 20.02.10
      21:30 - 21:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Am 6. Mai 1937 erwarten Kameramänner vier verschiedener Nachrichtenagenturen in Lakehurst nahe New York die Ankunft des berühmten, rund 245 Meter langen deutschen Luftschiffs LZ 129 "Hindenburg" - fliegendes Luxushotel und Propagandamaschine.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Serge Viallet

      Kurz vor Einbruch der Dunkelheit nähert sich das bis heute größte Luftschiff, das je von Menschenhand gebaut wurde. Doch dann fängt das Heck Feuer, der Zeppelin geht vor den Augen der Kameraleute innerhalb von 30 Sekunden in Flammen auf. Warum waren die vier Kameramänner dort? Was ist aus den exklusiven Bildern geworden? Und warum hatten Frankreich und Großbritannien der Hindenburg den Überflug verboten, während man sie in den USA willkommen hieß?

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      21:30 - 21:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2020