• 20.02.2010
      20:15 Uhr
      Wir bleiben bestehen! Spuren der Tränen | arte
       

      Der dritte Teil der Dokumentarfilmreihe beschäftigt sich mit dem Schicksal des Volkes der Cherokee. Lange wehrt sich das Volk mittels Assimilation gegen eine Vertreibung. Doch letztlich muss es sein angestammtes Gebiet auf dem sogenannten Trail of Tears, dem "Pfad der Tränen", verlassen.

      Samstag, 20.02.10
      20:15 - 21:30 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      Der dritte Teil der Dokumentarfilmreihe beschäftigt sich mit dem Schicksal des Volkes der Cherokee. Lange wehrt sich das Volk mittels Assimilation gegen eine Vertreibung. Doch letztlich muss es sein angestammtes Gebiet auf dem sogenannten Trail of Tears, dem "Pfad der Tränen", verlassen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Chris Eyre

      Die Reaktionen auf das Eindringen der Weißen in indianisches Territorium waren vielfältig und endeten doch oft in kriegerischen Auseinandersetzungen. Im Südosten der USA setzte das Volk der Cherokee-Indianer auch ein Kampfmittel ohne Waffen ein, um Widerstand zu leisten: die Assimilation. Um sich einer Vertreibung aus ihren angestammten Gebieten zu widersetzen, versuchten die Cherokee, sich so weit wie möglich an das Leben der Weißen anzupassen. Sie nahmen deren Lebensweise und Gesetze an, traten zum Christentum über und zogen anschließend mit ihren Forderungen vor den Obersten Gerichtshof der USA.
      Langfristig war aber auch das Mittel der Assimilation nicht geeignet, der Vertreibung der Indianer Einhalt zu gebieten. Als "Pfad der Tränen" ging eine der größten und grausamsten Umsiedlungsaktionen in die Geschichte ein, von der auch die Cherokee unmittelbar betroffen waren.

      Die Dokumentarfilmreihe über die wahre Geschichte der Indianer "Wir bleiben bestehen!" betrachtet die wechselvolle Geschichte der Ureinwohner der Vereinigten Staaten als einen wichtigen und bestimmenden Abschnitt der amerikanischen Historie. Die fünf Teile der Reihe - beginnend mit der Ankunft der ersten weißen Siedler auf der "Mayflower" im Jahr 1620 bis zur Besetzung des symbolträchtigen Ortes Wounded Knee 1973 durch die indianische Widerstandsorganisation AIM (American Indian Movement) - machen deutlich, dass der Erfindungsreichtum und die Widerstandskraft der nordamerikanischen Indianer in den letzten drei Jahrhunderten eine Reduzierung der verschiedenen indianischen Völker auf erbarmungslose, wilde Krieger beziehungsweise umgekehrt auf friedliche, erdverbundene Wesen nicht zulässt. Dank der einmaligen Zusammenarbeit zwischen Regisseuren, Beratern und Historikern gelang es, den Indianern eine deutlich vernehmbare Stimme zu geben.
      Außerdem blickt ARTE auf die aktuelle gesellschaftliche Situation der Indianer in der neueren Geschichte und berichtet über ihren Kampf in den 70er Jahren um Anerkennung des Volkes zwischen indianischem Mythos und harter Lebensrealität. Die einzelnen Sendungen des Programmschwerpunkts im Überblick:

      • "1492: Der Kolumbus-Effekt!", Dokumentarfilm, am Samstag, den 30. Januar um 20.15 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Wir bleiben bestehen! - Als die Mayflower landete" (1/5), Dokumentationsreihe, am Samstag, den 6. Februar um 20.15 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Eine von vielen - Wir sind Indianer", Dokumentarfilm, am Freitag, den 12. Februar um 00.30 Uhr
      • "Wir bleiben bestehen! - Die Vision des Häuptlings Tecumseh" (2/5), Dokumentationsreihe, am Samstag, den 13. Februar um 20.15 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Wir bleiben bestehen! - Spuren der Tränen" (3/5), Dokumentationsreihe, am Samstag, den 20. Februar um 20.15 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Wir bleiben bestehen! - Häuptling Geronimo" (4/5), Dokumentationsreihe, am Samstag, den 27. Februar um 20.15 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Wir bleiben bestehen! - Wounded Knee" (5/5), Dokumentationsreihe, am Samstag, den 27. Februar um 21.25 Uhr, Erstausstrahlung
      • "Einst waren wir Krieger", Dokumentarfilm, am Samstag, den 6. März um 21.40 Uhr, Erstausstrahlung

      Programmierung und Sendezeiten unter Vorbehalt; die aktuellen Anfangszeiten entnehmen Sie bitte dem Online-Pressedienst ARTE Pro.

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      20:15 - 21:30 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.01.2020