• 20.02.2010
      03:00 Uhr
      Blue Velvet - Verbotene Blicke Spielfilm USA 1985 (Blue Velvet) | arte
       

      Mit dem Fund eines abgeschnittenen Ohrs beginnt für Jeffrey Beaumont der Abstieg in die Hölle, die sich hinter der biederen Fassade einer amerikanischen Kleinstadt verbirgt.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 20.02.10
      03:00 - 04:55 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo

      Mit dem Fund eines abgeschnittenen Ohrs beginnt für Jeffrey Beaumont der Abstieg in die Hölle, die sich hinter der biederen Fassade einer amerikanischen Kleinstadt verbirgt.

       

      Stab und Besetzung

      Jeffrey Beaumont Kyle MacLachlan
      Frank Booth Dennis Hopper
      Dorothy Vallens Isabella Rossellini
      Sandy Williams Laura Dern
      Mrs. Williams Hope Lange
      Ben Dean Stockwell
      Detective. John Williams George Dickerson
      Frau Beaumont Priscilla Pointer
      Tante Barbara Frances Bay
      Tom Beaumont Jack Harvey
      Mike Ken Stovitz
      Raymond Brad Dourif
      Paul Jack Nance
      Hunter J. Michael Hunter
      Don Vallens Dick Green
      Regie David Lynch
      Drehbuch David Lynch
      Kamera Frederick Elmes
      Musik Angelo Badalamenti
      Produktion Fred C. Caruso
      Schnitt Duwayne Dunham

      Hinter den blitzblanken Kulissen des verträumten amerikanischen Holzfällerstädtchens Lumberton geschehen merkwürdige Dinge. Auf dem Rückweg vom Krankenhaus, wo er seinen Vater besuchte, findet der Collegestudent Jeffrey Beaumont ein menschliches Ohr. Pflichtbewusst trägt er den makabren Fund zur Polizei, wo er von Detective Williams nur vage Auskünfte über die mögliche Herkunft des Körperteils erhält.
      Dafür erklärt Williams' biedere Tochter Sandy, sie habe mithören können, dass bei den Ermittlungen der Name der Nachtclubsängerin Dorothy Vallens gefallen sei. Obwohl Sandy zugeneigt, fühlt Jeffrey sich von der mysteriösen Dorothy bald so sehr angezogen, dass er heimlich in ihre Wohnung schleicht, wo die Sängerin ihn überrascht. Doch bevor sie den Eindringling zur Rede stellen kann, klopft es an der Tür. Dorothy zwingt Jeffrey, sich im Schrank zu verstecken, von wo aus er Zeuge wird, wie die Sängerin von dem Psychopathen Frank Booth zu einem obsessiven Sado-Maso-Spiel gezwungen wird.
      Jeffrey wird Dorothys heimlicher Geliebter. Er findet heraus, dass die Sängerin von Frank erpresst wird, der ihren Mann Don entführt hat: Von ihm stammt das abgeschnittene Ohr. Fasziniert von dieser "fremden und seltsamen Welt" geht Jeffrey so lange bei Dorothy ein und aus, bis Frank ihn überrascht und ihm am Ende eines bizarren nächtlichen Trips einen harschen Denkzettel verpasst. Tags darauf gesteht Jeffrey Sandy seine Liebe, doch das Idyll dauert nicht lange: Als ihnen vor Sandys Haus die misshandelte Dorothy entgegenwankt, bleibt Sandy nicht verborgen, dass Jeffrey ein Verhältnis mit ihr hat. Die Polizei sucht nun nach Frank. Doch Jeffrey allein weiß, wo er ihn finden und stellen kann ...

      Mit "Blue Velvet - Verbotene Blicke" schuf Meisterregisseur David Lynch eine vielschichtige Mischung aus Liebesdrama, Detektivgeschichte, schwarzer Komödie und einer Reise in die Abgründe erotischer Ambivalenzen, die eine beunruhigende Atmosphäre permanenter Verunsicherung erzeugt. Mit einer stilbildenden Mischung aus beunruhigenden Geräuschen, bis an die Grenze zum Kitsch überzogener Musik und einer insbesondere in ihren Farben spannungsvollen Bilddramaturgie lotet Regisseur David Lynch die Abgründe hinter der glatten Fassade eines US-amerikanischen Vorstadtidylls aus. Dennis Hopper ("Easy Rider", 1969) zeigt hier eine der beeindruckendsten Leistungen seiner Karriere. Isabella Rossellini ("Fearless - Jenseits der Angst", 1993) brilliert als schillernder Vamp. Und mit Kyle MacLachlan ("Der Wüstenplanet", 1984; "Twin Peaks", 1990) als seinem Alter Ego ködert Lynch geschickt den Voyeurismus seiner Zuschauer.
      Für "Blue Velvet - Verbotene Blicke" erhält David Lynch neben einer Oscar- und zwei Golden Globe-Nominierungen zahlreiche Auszeichnungen: Der Film wird 1986 als bester Film mit dem Caixa de Catalunya-Award ausgezeichnet, erhält 1987 den Hauptpreis im Rahmen des Avoriaz Fantastic Film Festival und wird im selben Jahr als bester ausländischer Film mit dem Fotogramas de Plata-Award geehrt.

      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 20.02.10
      03:00 - 04:55 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.05.2021