• 14.03.2018
      12:15 Uhr
      Re: Generation Putin Russlands Jugend vor der Wahl | arte
       

      Am 18. März wählt Russland einen neuen Präsidenten. Und zwar den alten. Denn dass Wladimir Putin als Wahlsieger hervorgeht, gilt als sicher. Es wäre seine vierte Amtszeit. Junge Russen wie Andrej Nazirov gehören zur Generation Putin: Sie kennen keinen anderen starken Mann an der Spitze Russlands. Mit welchen Hoffnungen und Erwartungen blickt Russlands Jugend auf die Wahl?

      Mittwoch, 14.03.18
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      Am 18. März wählt Russland einen neuen Präsidenten. Und zwar den alten. Denn dass Wladimir Putin als Wahlsieger hervorgeht, gilt als sicher. Es wäre seine vierte Amtszeit. Junge Russen wie Andrej Nazirov gehören zur Generation Putin: Sie kennen keinen anderen starken Mann an der Spitze Russlands. Mit welchen Hoffnungen und Erwartungen blickt Russlands Jugend auf die Wahl?

       

      Der heute 19-jährige Putin-Fan Andrej Nazirov war noch nicht einmal zwei Jahre alt, als Wladimir Putin zum ersten Mal Präsident wurde. Heute studiert Andrej Journalismus, will später Militär-Korrespondent werden. Er sei ein Patriot, sagt er. Deshalb engagiert er sich nebenher bei der kremltreuen Organisation SET. Er schreibt Artikel, bedient Twitter, macht Werbung für "seinen Präsidenten". "Russland hat international einen schlechten Ruf", findet Andrej. Gerade deshalb sei es wichtig, sich für die russischen, traditionellen Werte einzusetzen.

      Weit mehr als 1.000 Mitglieder hat die Organisation SET bislang russlandweit. Sie fördert junge Künstler und Kreative aus allen Bereichen - vorausgesetzt, sie haben die richtige Gesinnung: Sie müssen Putin treu sein. "Wladimir Putin ist für uns eine Vaterfigur", sagt SET-Sprecher Makar Wichljanzew. "Wir wollen den Patriotismus stärken."

      Die große Mehrheit der Jugendlichen steht zwar hinter Wladimir Putin. Doch längst nicht alle sind darüber glücklich: Denn vor allem diejenigen, die nicht auf Kreml-Linie sind, bekommen Putins autoritären Regierungsstil zu spüren. Gegen Oppositionelle werden Gerichtsverfahren eingeleitet, sie werden attackiert, müssen um ihr Leben fürchten. Palina Nemirowskaya kämpft für mehr Demokratie in ihrem Land. Kein leichter Job, vor allem vor der Präsidentschaftswahl. Ihr politisches Engagement hat auch Auswirkungen auf ihr Privatleben. "Ja, ich bringe mich in Gefahr, aber was ist die Alternative?", sagt die 22-Jährige.

      "Re:" begleitet Putin-Fans und Gegner in der heißen Phase vor der Wahl.

      Reportage Deutschland 2018

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 14.03.18
      12:15 - 12:50 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.06.2018