• 12.05.2021
      16:50 Uhr
      Xenius: Pflanzenintelligenz Kein Gehirn und trotzdem clever | arte
       

      Pflanzen können sich kaum bewegen, nicht weglaufen und Pflanzen sind alles andere als Wachstumsautomaten. In jeder Sekunde sammeln sie Informationen über ihre Umwelt, wissen, wie warm oder feucht es ist, spüren den Wind und registrieren, wann und durch wen sie bedroht werden. Und die Pflanzen sammeln diese Informationen aus der Umwelt nicht nur, sie verarbeiten sie auch.
      Im Botanischen Garten in München treffen Caroline du Bled und Gunnar Mergner auf Andreas Fleischmann. Er beweist in Experimenten, dass Grünzeug zählen und lernen kann, zeigt, wie es auf Feuer reagiert und was passiert, wenn man fleischfressende Pflanzen betäubt.

      Mittwoch, 12.05.21
      16:50 - 17:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Pflanzen können sich kaum bewegen, nicht weglaufen und Pflanzen sind alles andere als Wachstumsautomaten. In jeder Sekunde sammeln sie Informationen über ihre Umwelt, wissen, wie warm oder feucht es ist, spüren den Wind und registrieren, wann und durch wen sie bedroht werden. Und die Pflanzen sammeln diese Informationen aus der Umwelt nicht nur, sie verarbeiten sie auch.
      Im Botanischen Garten in München treffen Caroline du Bled und Gunnar Mergner auf Andreas Fleischmann. Er beweist in Experimenten, dass Grünzeug zählen und lernen kann, zeigt, wie es auf Feuer reagiert und was passiert, wenn man fleischfressende Pflanzen betäubt.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Gunnar Mergner Caroline du Bled

      Pflanzen können sich kaum bewegen, nicht weglaufen und Pflanzen sind alles andere als Wachstumsautomaten. In jeder Sekunde sammeln sie Informationen über ihre Umwelt, wissen, wie warm oder feucht es ist, spüren den Wind und registrieren, wann und durch wen sie bedroht werden. Und die Pflanzen sammeln diese Informationen aus der Umwelt nicht nur, sie verarbeiten sie auch. All das hat nur einen Sinn: Pflanzen müssen reagieren, sich verhalten, um zu überleben. Obwohl Pflanzen kein Nervensystem und kein Gehirn haben, zeigen sie doch komplexes Verhalten. Genau wie Tiere. Manche sagen deshalb, sie seien intelligent.

      Im Botanischen Garten in München treffen die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner auf Andreas Fleischmann. Der Biologe forscht am verblüffenden Verhalten von Pflanzen. Er beweist in Experimenten mit den Moderatoren, dass Grünzeug zählen und lernen kann, zeigt, wie es auf Feuer reagiert und was passiert, wenn man fleischfressende Pflanzen betäubt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2021