• 14.05.2021
      05:00 Uhr
      Tracks Das Geheimnis der Kreativität | arte
       

      (1): Jonathan Meese - Ein kreatives Genie?(2): Kreativitätsforschung: Was passiert im Gehirn, wenn wir improvisieren?(3): Urban Skimboarding(4): Mike Shinoda und Griff: Kreativität im Lockdown

      Freitag, 14.05.21
      05:00 - 05:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      (1): Jonathan Meese - Ein kreatives Genie?(2): Kreativitätsforschung: Was passiert im Gehirn, wenn wir improvisieren?(3): Urban Skimboarding(4): Mike Shinoda und Griff: Kreativität im Lockdown

       

      (1): Jonathan Meese - Ein kreatives Genie?"Kreativität ist das Vollpupsen anderer." Kaum jemand ächzt so lautstark gegen Begriffe wie Kreativität und Inspiration wie die wandernde Parolenhaubitze Jonathan Meese. Sein Hass auf die Kreativität steht im krassen Kontrast zur schieren Menge seines künstlerischen Outputs, der sowohl Malerei als auch Performance und Skulptur umfasst - und wenn es sein muss, auch vor einem Technoalbum nicht Halt macht. "Tracks" besucht den Künstler in seinem Berliner Atelier, um ihm während seiner Nicht-Kreativität über die Schulter zu schauen.(2): Kreativitätsforschung: Was passiert im Gehirn, wenn wir improvisieren?Die Improvisation gilt als Königsdisziplin musikalischer Kreativität. Der US-Neurowissenschaftler Charles Limb hat per Hirnscan nachgewiesen: Wenn Jazz-Musiker improvisieren, passiert im Gehirn das gleiche wie wenn Rapper freestylen: Netzwerkende Hirnregionen werden aktiviert, Kontrollfunktionen werden deaktiviert. "Tracks" lasst Curly - einen deutschen Meister im Freestyle-Battle - ins Mikrofon reimen, und Helge Schneider improvisiert auf dem Klavier zum Takt eines alten Traktors.(3): Urban SkimboardingDie Pandemie hat viele Schattenseiten. Doch manchmal bringt sie auch goldene Momente hervor. Weil Adrien Raza mit seinem Skimboard nicht mehr von Strand zu Strand reisen kann, erfindet er einen neuen Sport: Urban Skimboarding. Dafür widmet er Brunnen, Kanäle und leere Skateparks kurzerhand in Ersatz-Küstenlinien um.(4): Mike Shinoda und Griff: Kreativität im LockdownWie beeinflusst der Lockdown KünstlerInnen, die normalerweise vom kreativen Austausch mit anderen leben? Mike Shinoda von Linkin Park und die britische Sängerin Griff sind kreative Tausendsassa, die ihre eigenen Methoden entwickelt haben, im sogenannten Flow zu bleiben. Shinoda lässt montags bis freitags die Welt per Livestream an seinem künstlerischen Schaffensprozess teilhaben, und Griff erfindet das Format "Against The Clock", in dem sie Songs in nur einer Stunde produziert. 

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2021