• 18.04.2021
      23:50 Uhr
      Die Zauberflöte von Mozart Aus dem Brüsseler Monnaie-Theater | arte
       

      Regisseur Romeo Castellucci ist berühmt für seine visuell eindringlichen, symbolisch aufgeladenen und avantgardistischen Operninszenierungen. Am Brüsseler Monnaie-Theater inszeniert der italienische Theatermacher und Künstler Mozarts märchenhafte "Zauberflöte". Antonello Manacorda übernimmt die musikalische Leitung, Sabine Devieilhe singt die Königin der Nacht.

      Sonntag, 18.04.21
      23:50 - 02:35 Uhr (165 Min.)
      165 Min.
      Stereo Original mit Untertitel

      Regisseur Romeo Castellucci ist berühmt für seine visuell eindringlichen, symbolisch aufgeladenen und avantgardistischen Operninszenierungen. Am Brüsseler Monnaie-Theater inszeniert der italienische Theatermacher und Künstler Mozarts märchenhafte "Zauberflöte". Antonello Manacorda übernimmt die musikalische Leitung, Sabine Devieilhe singt die Königin der Nacht.

       

      Stab und Besetzung

      Gábor Bretz (Sarastro) Gábor Bretz (Sarastro)
      Dietrich Henschel (Sprecher) Dietrich Henschel (Sprecher)
      Tineke van Ingelgem (Erste Dame) Tineke van Ingelgem (Erste Dame)
      Angélique Noldus (Zweite Dame) Angélique Noldus (Zweite Dame)
      Sophie Karthäuser (Pamina) Sophie Karthäuser (Pamina)
      Sabine Devieihle (Königin der Nacht) Sabine Devieihle (Königin der Nacht)
      Georg Nigl (Papageno) Georg Nigl (Papageno)
      Esther Kuiper (Dritte Dame) Esther Kuiper (Dritte Dame)
      Elina Galitskaya (Papagena) Elina Galitskaya (Papagena)
      Ed Lyon (Tamino) Ed Lyon (Tamino)
      Elmar Gilbertsson (Monostatos) Elmar Gilbertsson (Monostatos)
      Guillaume Antoine (Erster Priester, Zweiter geharnischter Mann) Zweiter geharnischter Mann) Guillaume Antoine (Erster Priester
      Yves Saelens (Zweiter Priester, Erster geharnischter Mann) Erster geharnischter Mann) Yves Saelens (Zweiter Priester
      Inszenierung Romeo Castellucci
      Fernsehregie Miryam Hoyer
      Dirigent Antonello Manacorda
      Orchester Orchestre Symphonique de la Monnaie
      Ensemble Vokal Martino Faggiani
      Chor Choeur de la Monnaie
      Choreographie Cindy van Acker
      Ausstattung Romeo Castellucci

      Tamino verliebt sich in Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, und will sie aus den Fängen von Sarastro befreien. Letzterer lädt Tamino in sein Reich und stellt ihn vor mehrere Prüfungen, bei deren Bestehen er mit Paminas Hand belohnt würde. Taminos treuer Begleiter ist der Vogelfänger Papageno, der seinerseits nach seiner Papagena sucht. Doch wie aufrichtig ist Sarastro? Lässt er sich nicht, allen egalitären Parolen zum Trotz, als Herrscher verehren und von Sklaven bedienen? Und auch die Königin der Nacht ist nicht die, für die man sie hält … "Die Zauberflöte" gehört zu Mozarts berühmtesten und beliebtesten Opern. Etliche Generationen verfolgten fasziniert die Liebesgeschichte von Tamino und Pamina und die Abenteuer des Papageno, und staunten ob des allegorischen Reichtums des Werks. Romeo Castellucci vernachlässigt in seiner Neuinszenierung bewusst die narrative Ebene, um sich ganz auf die Gefühle der Figuren und die philosophische Botschaft der Oper zu konzentrieren. Dirigent Antonello Manacorda und sein exzellentes Orchester interpretieren Mozarts zeitlose Musik auf neue Weise; die französische Sopranistin Sabine Devieilhe überzeugt in der Rolle der Königin der Nacht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2021