• 17.04.2021
      10:30 Uhr
      Kielings wilde Welt Wilde Nachbarn | arte
       

      Auf seiner Deutschlandreise von Norden nach Süden besucht Andreas Kieling verblüffend wilde Orte. An Nord- und Ostsee beobachtet er Kegelrobben, Deutschlands größte Raubtiere. Mitten in Berlin trifft er eine Bio-Imkerin und auf der Schwäbischen Alb Forscher, die das Leben wildlebender Honigbienen untersuchen. Im Naturpark Schönbuch sieht Andreas, wie Naturschützer es schaffen, dass gefährdete Fledermausarten eine Zukunft haben.
      Der Alpensteinbock kommt mit den milderen Temperaturen in den Allgäuer Hochalpen gut zurecht. Andreas erlebt, wie schwer es ist, den Tieren zu folgen.

      Samstag, 17.04.21
      10:30 - 11:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Auf seiner Deutschlandreise von Norden nach Süden besucht Andreas Kieling verblüffend wilde Orte. An Nord- und Ostsee beobachtet er Kegelrobben, Deutschlands größte Raubtiere. Mitten in Berlin trifft er eine Bio-Imkerin und auf der Schwäbischen Alb Forscher, die das Leben wildlebender Honigbienen untersuchen. Im Naturpark Schönbuch sieht Andreas, wie Naturschützer es schaffen, dass gefährdete Fledermausarten eine Zukunft haben.
      Der Alpensteinbock kommt mit den milderen Temperaturen in den Allgäuer Hochalpen gut zurecht. Andreas erlebt, wie schwer es ist, den Tieren zu folgen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Bea Marx
      Iris Gesang

      Auf seiner Deutschlandreise von Norden nach Süden besucht Andreas Kieling verblüffend wilde Orte. An Nord- und Ostsee trifft er auf Kegelrobben, Deutschlands größte Raubtiere. Imposant die Bullen mit gut 300 Kilogramm Gewicht. Herzzerreißend die Kleinen mit ihren Knopfaugen. Als Konkurrent um Fisch fast ausgerottet, kehrt die Kegelrobbe nun in die deutschen Meere zurück. Mehr als 1.500 Exemplare gibt es schon.

      Die Botin des Frühlings ist das kleinste Haustier der Welt: Neben Rind und Schwein ist die Honigbiene das wichtigste Nutztier des Menschen. Der traurige Trend: Das Bienensterben in Deutschland nimmt zu. Eine hochindustrialisierte Landwirtschaft hinterlässt zu viele ökologische Wüsten. Andreas Kieling trifft eine Bio-Imkerin mitten in Berlin und auf der Schwäbischen Alb Bienenforscher, die das geheimnisvolle Leben wildlebender Honigbienen untersuchen.

      Nachtschwärmende Flattertiere leben seit mehr als 50 Millionen Jahren auf der Erde. Fledermäuse sind äußert effiziente Jäger. Doch der Mensch nimmt ihnen mehr und mehr Lebensraum. Im Naturpark Schönbuch erlebt Andreas, wie Tierschützer es schaffen, dass gefährdete Fledermausarten eine Zukunft haben.

      Vielleicht ist er ein Gewinner des Klimawandels: Der Alpensteinbock kommt mit milderen Temperaturen im Gebirge gut zurecht. Die Allgäuer Hochalpen sind Deutschlands Hotspot. Andreas erlebt, wie schwer es ist, den Tieren zu folgen. Wie Jahresringe bei Bäumen verraten die imposanten Hörner der Böcke viel über gute und schlechte Jahre.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2021