• 12.04.2021
      13:50 Uhr
      Wie klaut man eine Million? Spielfilm USA 1966 (How to Steal a Million) | arte
       

      Nicole ist die Tochter des Kunstfälschers Charles Bonnet, der regelmäßig gefälschte Kunstobjekte zu hohen Preisen an Sammler verkauft. Als Charles die gefälschte Statue einer Cellini-Venus an ein Museum übergibt, fürchtet sie, dass ihr Vater auffliegt. Eines Nachts stellt Nicole den Einbrecher Simon Dermott. Anstatt ihn der Polizei zu überlassen, tut sie sich mit dem ungewöhnlich charmanten Verbrecher zusammen. Die beiden entwickeln den Plan, die gefälschte Venus unbemerkt zu stehlen. Doch die Situation verkompliziert sich, als Nicole und Simon anfangen, Gefühle füreinander zu entwickeln.

      Montag, 12.04.21
      13:50 - 16:10 Uhr (140 Min.)
      140 Min.

      Nicole ist die Tochter des Kunstfälschers Charles Bonnet, der regelmäßig gefälschte Kunstobjekte zu hohen Preisen an Sammler verkauft. Als Charles die gefälschte Statue einer Cellini-Venus an ein Museum übergibt, fürchtet sie, dass ihr Vater auffliegt. Eines Nachts stellt Nicole den Einbrecher Simon Dermott. Anstatt ihn der Polizei zu überlassen, tut sie sich mit dem ungewöhnlich charmanten Verbrecher zusammen. Die beiden entwickeln den Plan, die gefälschte Venus unbemerkt zu stehlen. Doch die Situation verkompliziert sich, als Nicole und Simon anfangen, Gefühle füreinander zu entwickeln.

       

      Stab und Besetzung

      Nicole Bonnet Audrey Hepburn
      Simon Dermott Peter O'Toole
      Davis Leland Eli Wallach
      Charles Bonnet Hugh Griffith
      Bernard De Solnay Charles Boyer
      Monsieur Grammont Fernand Gravey
      Señor Paravideo Marcel Dalio
      Wachmann Jacques Marin
      Auktionator Roger Tréville
      Versicherungsangestellter Edward Malin
      Marcel Bert Bertram
      Regie William Wyler
      Drehbuch Harry Kurnitz
      Autor George Bradshaw
      Produktion World Wide Productions
      Twentieth Century Fox
      Kamera Charles Lang
      Musik Johnny Williams

      Nicole hält nicht viel von den Betrügereien ihres Vaters Charles. Der Franzose versteigert selbst gemachte Kunstfälschungen an reiche Sammler. Eines Nachts begegnet Nicole dem Einbrecher Simon Dermott, der sich an den Gemälden ihres Vaters zu schaffen macht. Nachdem Nicole dem mysteriösen Fremden versehentlich mit einer alten Pistole einen Streifschuss verpasst hat, fährt sie ihn nach Hause, anstatt die Polizei zu rufen. Simon verhält sich ihr gegenüber freundlich, scheint jedoch etwas im Schilde zu führen.

      Als ihr Vater die Fälschung einer angeblich von Benvenuto Cellini geschaffenen Venus-Statue an ein Museum verkauft, droht der Schwindel aufzufliegen. Zum Glück trifft Nicole Simon wieder und die beiden schmieden den Plan, ins Museum einzubrechen und die Statue zurückzuholen. Doch auch der besessene Sammler David Leland hat ein Auge auf die Statue geworfen. Nicole setzt alles daran, David aus dem Weg zu gehen, während sie und Simon anfangen, sich näherzukommen.

      "Wie klaut man eine Million?" ist eine der wenigen Komödien von "Ben Hur"-Regisseur William Wyler. Angeblich ließ er aus Kostengründen für sämtliche Bilder in den Museumsszenen Fälschungen anfertigen. Der Film basiert auf der Kurzgeschichte "Venus Rising" von George Bradshaw. Es war das letzte Drehbuch, das Harry Kurnitz vor seinem Tod im Jahr 1968 schrieb. Die Filmmusik schuf "Star Wars"-Komponist John Williams, der hier in den Credits als Johnny Williams aufgeführt wird. Audrey Hepburns Mode und Schmuck stammen von Givenchy und Cartier.

      William "Willi" Wyler war ein US-amerikanischer Regisseur mit deutsch-schweizerischer Herkunft. Als ihm der Cousin seiner Mutter Carl Laemmle, Gründer und Chef von Universal Studios, 1920 einen Job als Botenjunge in New York besorgte, war das der Beginn einer großen Karriere im Filmgeschäft. William Wyler erhielt im Laufe seines Lebens zwölf Oscar-Nominierungen für die beste Regie und gewann davon drei: 1943 für "Mrs. Miniver", 1947 für "Die besten Jahre unseres Lebens" und 1960 für das Monumentalepos "Ben Hur".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.07.2021