• 05.03.2021
      16:50 Uhr
      Xenius: Evakuierung Rettung aus höchster Gefahr | arte
       

      Eine ganz besondere Art der Evakuierung startet im Frühling 2020: Das Auswärtige Amt lässt über 200.000 deutsche Touristen wegen der Corona-Pandemie aus fast 60 Reiseländern ausfliegen. Doch auch bei Großveranstaltungen, die aus dem Ruder laufen, müssen Menschen evakuiert werden. Wie kann Panik, wie können Unfälle vermieden werden?

      Freitag, 05.03.21
      16:50 - 17:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Eine ganz besondere Art der Evakuierung startet im Frühling 2020: Das Auswärtige Amt lässt über 200.000 deutsche Touristen wegen der Corona-Pandemie aus fast 60 Reiseländern ausfliegen. Doch auch bei Großveranstaltungen, die aus dem Ruder laufen, müssen Menschen evakuiert werden. Wie kann Panik, wie können Unfälle vermieden werden?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dörthe Eickelberg
      Pierre Girard

      Ein Feuer auf hoher See: Die Besatzung des Schiffs muss schnell evakuiert werden. Jede Minute zählt und alle müssen wissen, was zu tun ist. "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard nehmen an einem Notfalltraining für Seefahrer und Offshore-Arbeiter in Bremerhaven teil. Sie erleben hier am eigenen Leib, wie in einer solchen Extremsituation zu handeln ist. Dabei müssen sie aus neun Meter Höhe ins Wasser springen und bei Dunkelheit, Wellen und Donnergrollen zu einer Rettungsinsel schwimmen.
      Auch das Bordpersonal in Flugzeugen muss in regelmäßigen Abständen die Abläufe an Bord für die Evakuierung der Passagiere proben. Flugzeugunglücke sind zwar sehr selten, dennoch muss die Crew für den Fall der Fälle vorbereitet sein. "Xenius" begleitet eine Evakuierungsübung am Frankfurter Flughafen.
      Eine ganz besondere Art der Evakuierung startet im Frühling 2020: Das Auswärtige Amt lässt über 200.000 deutsche Touristen wegen der Corona-Pandemie aus fast 60 Reiseländern ausfliegen. Darunter befindet sich auch eine deutsche Studentin, die über mehrere Wochen in einem Hostel in Perus Hauptstadt festsitzt. Die Hoffnung auf einen Rückflug hatte sie eigentlich schon aufgegeben.
      Auch bei Großveranstaltungen, die aus dem Ruder laufen, müssen Menschen evakuiert werden. Doch es besteht die Gefahr, dass Panik ausbricht und Unfälle passieren. Der Kognitionswissenschaftler Mehdi Moussaïd vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung erforscht genau diese Situationen: Wie verhalten sich Menschen bei einer Massenpanik und was können wir daraus lernen? Ist es möglich, Katastrophen schon bei der Planung solcher Veranstaltungen zu verhindern?

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.05.2021