• 06.10.2022
      16:50 Uhr
      Phänomenale Natur Wild vor Westafrika, der Bissagos-Archipel | arte
       

      Der Bissagos-Archipel vor der Küste Guinea-Bissaus ist ein artenreiches Naturparadies. Die 88 Inseln bieten Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Außerdem ist dort die weltweit einzige Kolonie von Salzwasser-Flusspferden Zu Hause und es gibt die größte Meeresschildkröten-Brutstätte Westafrikas. Die Artenvielfalt des Archipels ist heute durch den steigenden Meeresspiegel, Plastikverschmutzung und Überfischung durch Ortsfremde bedroht. Diese Folge von „Phänomenale Natur“ zeigt, wie sich die lokale Bevölkerung und NGOs nun mobilisieren, um für den Erhalt dieses einzigartigen Ökosystems zu kämpfen.

      Donnerstag, 06.10.22
      16:50 - 17:40 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Der Bissagos-Archipel vor der Küste Guinea-Bissaus ist ein artenreiches Naturparadies. Die 88 Inseln bieten Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Außerdem ist dort die weltweit einzige Kolonie von Salzwasser-Flusspferden Zu Hause und es gibt die größte Meeresschildkröten-Brutstätte Westafrikas. Die Artenvielfalt des Archipels ist heute durch den steigenden Meeresspiegel, Plastikverschmutzung und Überfischung durch Ortsfremde bedroht. Diese Folge von „Phänomenale Natur“ zeigt, wie sich die lokale Bevölkerung und NGOs nun mobilisieren, um für den Erhalt dieses einzigartigen Ökosystems zu kämpfen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Rémy Ismaïl

      Der Bissagos-Archipel vor der Küste Guinea-Bissaus ist ein artenreiches Naturparadies, das 1996 zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Von seinen insgesamt 88 Inseln sind nur 23 bewohnt und jeder dort lebt im Einklang mit der Natur. Der Archipel bietet Lebensraum für einen artenreichen Wildtierbestand, darunter die weltweit einzige Kolonie von Salzwasser-Flusspferden. Auch Krokodile, Seekühe, Fiedlerkrabben und der Afrikanischen Schlammspringer, einen amphibisch lebenden Fisch mit Froschaugen, sind auf den Inseln zu Hause.

      Jedes Jahr findet im Bissagos-Archipel ein einzigartiges Naturschauspiel statt: An den Stränden der Insel Poilão versammelt sich die größte Meeresschildkrötenkolonie der Welt. Über 30.000 Schildkröten kommen zur Eiablage hierher.

      Die Inselgruppe ist auch ein beliebtes Winterquartier für rund 800.000 Zugvögel, von denen einige direkt auf den Sandbänken nisten. Die Artenvielfalt in diesem fast unberührten Ökosystem mit seinen Sümpfen, Sandstränden und dichten Mangrovenwäldern ist außergewöhnlich, doch leider wird sie vom Klimawandel bedroht - Temperatur und Meeresspiegel steigen. Außerdem liefern Plastikverschmutzung und Überfischung einen weiteren Grund zur Sorge.

      Diese Folge „Phänomenale Natur“ zeigt, wie sich lokale Behörden, NGOs und Stiftungen nun für den Schutz der Biodiversität einsetzen. Sie wollen erreichen, dass der Archipel ins UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.01.2023