• 01.10.2022
      20:15 Uhr
      Der Vulkan von La Palma Die Rückkehr des Lebens | arte
       

      Asche, Lava, Feuer und Zerstörung: Am 19. September 2021 tut sich ein neuer Krater auf der Atlantikinsel La Palma auf.
      Womit niemand rechnet: dass dies der Beginn der größten und verheerendsten Eruption in Europa seit fünf Jahrhunderten sein wird. Drei Monate lang kommt der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma nicht zur Ruhe. Doch was für die Menschen vor Ort eine Katastrophe ist, ist eine seltene Chance für Wissenschaftler: Für sie ist es die Gelegenheit, wichtige Informationen und Erkenntnisse über Vulkanausbrüche zu sammeln.
      ARTE begleitet exklusiv vom ersten Tag des Ausbruchs die wissenschaftliche Arbeit am Vulkan.

      Samstag, 01.10.22
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Asche, Lava, Feuer und Zerstörung: Am 19. September 2021 tut sich ein neuer Krater auf der Atlantikinsel La Palma auf.
      Womit niemand rechnet: dass dies der Beginn der größten und verheerendsten Eruption in Europa seit fünf Jahrhunderten sein wird. Drei Monate lang kommt der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma nicht zur Ruhe. Doch was für die Menschen vor Ort eine Katastrophe ist, ist eine seltene Chance für Wissenschaftler: Für sie ist es die Gelegenheit, wichtige Informationen und Erkenntnisse über Vulkanausbrüche zu sammeln.
      ARTE begleitet exklusiv vom ersten Tag des Ausbruchs die wissenschaftliche Arbeit am Vulkan.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Marcus Lenz

      Aus dem Feuer geboren: Am 19. September 2021 beginnt die Eruption auf der Atlantikinsel La Palma. Niemand ahnt, dass es der größte Vulkanausbruch in Europa seit fünf Jahrhunderten wird - eine seltene Chance für Wissenschaftler, der Evolution bei der Arbeit zuzuschauen.

      Fast drei Monate schleudert der Vulkan gigantische Brocken an pyroklastischem Material, Lava und Asche aus sich heraus. Zeitweise schieben sich mehrere Lavaflüsse mit einer Geschwindigkeit von 120 Metern pro Stunde die Bergflanke hinunter. Was ihnen im Wege steht, wird zerstört und unter einer bis zu 60 Meter hohen Lavaschicht begraben.

      Der Vulkan hinterlässt eine gespenstische Szenerie am Fuß des Gebirgsmassivs: Dort wo einmal Obst und Gemüse angebaut wurde und Menschen ihre Häuser errichtet hatten, liegt jetzt meterhoch erkaltete Lava. An das dicht besiedelte Tal erinnern nur noch Schornsteine, die aus erstarrten Lavabergen herausragen, und eine schneegleiche Staubschicht verwandelt ganze Inselteile in eine beklemmende Mondlandschaft. Tausende Menschen auf La Palma haben all ihr Hab und Gut, ihr Zuhause verloren, begraben unter einer Schicht von schwarzem Schnee.

      Doch aus der Zerstörung wächst neues Leben. ARTE begleitet exklusiv vom ersten Tag des Ausbruchs die wissenschaftliche Arbeit am Vulkan.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.01.2023