• 01.10.2022
      12:10 Uhr
      Die Geschichte von Mensch und Tier (2/2) Von der Industriellen Revolution bis heute | arte
       

      Der zweite Teil der Dokumentation zeigt die radikalen Veränderungen, denen Hunde, Hühner, Schweine und Kaninchen durch den Menschen unterworfen wurden. Mit der Industrialisierung vollendet der Mensch seinen Aufstieg zum Herrn der Welt. Doch selbst im Zeitalter der Effizienz erobern sich Tiere neue Nischen in unserem Leben.
      Heute erscheint das Band zwischen Mensch und Tier stärker denn je. Doch wird es auch die digitale Revolution überstehen?

      Samstag, 01.10.22
      12:10 - 12:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der zweite Teil der Dokumentation zeigt die radikalen Veränderungen, denen Hunde, Hühner, Schweine und Kaninchen durch den Menschen unterworfen wurden. Mit der Industrialisierung vollendet der Mensch seinen Aufstieg zum Herrn der Welt. Doch selbst im Zeitalter der Effizienz erobern sich Tiere neue Nischen in unserem Leben.
      Heute erscheint das Band zwischen Mensch und Tier stärker denn je. Doch wird es auch die digitale Revolution überstehen?

       

      Stab und Besetzung

      Regie Andreas Wagner
      Wolf Truchsess

      Der zweite Teil der Dokumentation zeigt die radikalen Veränderungen, denen Hunde, Hühner, Schweine und Kaninchen durch den Menschen unterworfen wurden. Sie wurden gezähmt, optimiert, verniedlicht und vermenschlicht, aber auch gequält, unterworfen und entwürdigt. Haustiere leben heute einerseits oft in einem Wohlstand, der für viele Menschen unerreichbar ist.

      Auf der anderen Seite ist die Existenz der meisten Nutztiere im Zeitalter der Hochtechnologie nicht viel mehr als ein Warten auf das Schlachtmesser im fensterlosen Massenstall. Doch mit Robotik, Genforschung und den Verheißungen der künstlichen Existenz könnte auch dieses Zeitalter unseres Lebens von und mit den Tieren bald an sein Ende kommen - wenn Roboterhunde unsere Gefährten und Laborfleisch unsere Nahrung werden.

      Bedeutet die digitale Revolution daher das Ende unserer Zehntausende Jahre dauernden Beziehung zu den Tieren, die uns den Aufstieg zum Herrscher der Welt ermöglichte? Oder stehen wir vor einer Renaissance des Verhältnisses zu unseren Tieren, dessen Wert wir erst jetzt zu erkennen in der Lage sind, da Klimakrise und Artensterben unser eigenes Überleben gefährden?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.02.2023