• 02.07.2022
      13:25 Uhr
      Wildnis Europa Der Goldschakal | arte
       

      Die Wildnis Europas mit ihren Wäldern, Meeren und Nationalparks bietet einzigartige und überraschende Landschaften. Die zweite Staffel von "Wildnis Europa" porträtiert vier ihrer seltensten tierischen Bewohner.
      Unbemerkt, ganz still und leise, erobert der Goldschakal neue Territorien. Aus Ostasien und der Balkanregion kommend, breitet er sich bis nach West- und Nordeuropa aus. Das kleine Raubtier zeigt eine ausgeprägte Anpassungsfähigkeit an Landschaft und Nahrung.
      Der Film gibt Einblick in das heimliche Leben des Goldschakals, von dem wir nur sehr wenig wissen.

      Samstag, 02.07.22
      13:25 - 14:10 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Wildnis Europas mit ihren Wäldern, Meeren und Nationalparks bietet einzigartige und überraschende Landschaften. Die zweite Staffel von "Wildnis Europa" porträtiert vier ihrer seltensten tierischen Bewohner.
      Unbemerkt, ganz still und leise, erobert der Goldschakal neue Territorien. Aus Ostasien und der Balkanregion kommend, breitet er sich bis nach West- und Nordeuropa aus. Das kleine Raubtier zeigt eine ausgeprägte Anpassungsfähigkeit an Landschaft und Nahrung.
      Der Film gibt Einblick in das heimliche Leben des Goldschakals, von dem wir nur sehr wenig wissen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Sebastian Lindemann

      Unbemerkt, ganz still und leise, erobert der Goldschakal neue Territorien. Aus Ostasien und der Balkanregion kommend, breitet er sich bis nach West- und Nordeuropa aus. Das kleine Raubtier zeigt eine ausgeprägte Anpassungsfähigkeit an Landschaft und Nahrung.

      Der Neusiedler See ist eines der größten Gewässer Österreichs und Heimat für ein Rudel Schakale.

      Weil aber die scheuen Tiere für den Menschen kaum sichtbar sind, setzt Jennifer Hatlauf aufs Hören. Mit Hilfe eines Megafons und Schakalheulen vom USB-Stick stimuliert die Wildtierökologin einen Antwortruf der Schakale. So erfährt sie mehr über die Anzahl der Tiere. Auch Hütehund Robin ist für Jennifer im Einsatz. Über Wochen wurde die feine Nase des Border Collies auf Schakalkot trainiert. Die für einen Menschen in der wilden Natur kaum sichtbaren Hinterlassenschaften können weiter Aufschluss über die Genetik und Lebensweise der Tiere geben.

      Im Karstland in Norditalien hat sich der Schakal inzwischen weit verbreitet. Der Tierarzt Stefano Pesaro kümmert sich dort um das junge Weibchen Trilly, das er vor einem halben Jahr schwer verletzt am Straßenrand fand. Sie wurde vergiftet, vermutlich von Bäuerinnen oder Bauern, aus Angst vor Schakalangriffen auf ihre Nutztiere. Stefano hat Trilly mühsam aufgepäppelt. Nun soll sie endlich ausgewildert werden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022