• 16.05.2022
      03:55 Uhr
      Stadt Land Kunst Dublin / Madeira / Kanada / Seychellen | arte
       
      • Samuel Beckett: Ein Dubliner im Exil
      • Madeira: Am Anfang war der Zucker
      • Daniels kanadischer Lachstatar
      • Seychellen: Von der Lepra-Station zum Naturparadies

      Nacht von Sonntag auf Montag, 16.05.22
      03:55 - 05:00 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      VPS 03:49
      Stereo
      • Samuel Beckett: Ein Dubliner im Exil
      • Madeira: Am Anfang war der Zucker
      • Daniels kanadischer Lachstatar
      • Seychellen: Von der Lepra-Station zum Naturparadies

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Michelin

      Samuel Beckett: Ein Dubliner im Exil
      Mit Irland verband Samuel Beckett eine komplexe Beziehung aus tiefer Ablehnung und inniger Bindung, die Mischung aus bürgerlichem Korsett und städtischem Elend. Der in Dublin geborene Literaturnobelpreisträger verließ seine Heimat im Alter von 28 Jahren und ging nach Paris. Doch Irland durchzieht sein gesamtes Werk, von seinen ersten Romanen über seine berühmten Theaterstücke bis hin zu den letzten Schriften in poetischer Prosa.

      Madeira: Am Anfang war der Zucker
      Inmitten der Zuckerrohrfelder von Madeira erinnern Tänzer in bunten Trachten daran, wie die Pflanze das Schicksal dieser Inselgruppe veränderte. Ab dem 15. Jahrhundert wurde Zucker, damals ein Luxusgut, zur wichtigsten Einnahmequelle Madeiras. Die portugiesische Krone wollte die Welt erobern und machte die Insel zu ihrem Versuchslabor. Das hier entwickelte Modell der Zuckerproduktion setzte sich in der Folge auch in zahlreichen anderen europäischen Kolonien durch.

      Daniels kanadischer Lachstatar
      Für die Einwohner von Wendake in Québec ist der Lachsfang jedes Jahr ein großes Ereignis. Daniel hat größten Respekt vor diesem wertvollen Naturprodukt, und legt den Lachs zunächst in eine Marinade aus Gewürzen der Region. Dann gibt er Himbeeren, Schalotten, Zwiebeln und ein wenig Ahornsirup hinzu, und fertig ist der süße Lachstatar.

      Seychellen: Von der Lepra-Station zum Naturparadies
      Die Seychellen-Insel Curieuse mitten im Indischen Ozean macht ihrem Namen alle Ehre: Sie ist ein einziges Kuriositätenkabinett der Natur, wo der Besucher von Riesenschildkröten mit faltigen Hälsen und kuppelförmigen Panzern begrüßt wird. Das kleine Eiland war lange unbewohnt. Dass es von den Plünderungen der europäischen Siedler verschont blieb, hat es einer schrecklichen Krankheit zu verdanken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 16.05.22
      03:55 - 05:00 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      VPS 03:49
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022