• 16.05.2022
      13:00 Uhr
      Stadt Land Kunst Charles de Foucauld und Marokko / London / San Francisco | arte
       
      • Charles de Foucauld: Die marokkanische Offenbarung
      • London: Hauptstadt der Swinging Sixties
      • Fatimas kapverdischer Maisbrei mit Bohnen
      • San Francisco: Willkommen im Streetcar Suburb

      Montag, 16.05.22
      13:00 - 13:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo
      • Charles de Foucauld: Die marokkanische Offenbarung
      • London: Hauptstadt der Swinging Sixties
      • Fatimas kapverdischer Maisbrei mit Bohnen
      • San Francisco: Willkommen im Streetcar Suburb

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Michelin
      • Charles de Foucauld: Die marokkanische Offenbarung

      Der französische Forscher, Priester und Eremit Charles de Foucauld bereiste Ende des 19. Jahrhunderts als erster Europäer die bis dahin unerforschten Wüsten und Oasen Marokkos. Die Expedition wurde für ihn zur spirituellen Offenbarung und inspirierte ihn zu seinem Werk "Reconnaissance au Maroc", einer Sammlung von Zeichnungen sowie literarischen und ethnographischen Texten. 

      • London: Hauptstadt der Swinging Sixties

      London gilt bis heute als eines der wichtigsten Zentren für Rock, Pop und alternative Kultur - ein Trend, der in den 60er Jahren seinen Anfang nahm. In den Swinging Sixties begannen Künstler, mit Traditionen zu brechen und Symbole spielerisch zu entfremden. Dank einer unglaublich hohen Konzentration an Musik- und Modegenies wurde London zum Vorreiter der Bewegung und Mittelpunkt einer Kulturrevolution.

      • Fatimas kapverdischer Maisbrei mit Bohnen

      In São Domingos brät Fatima Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Gewürze und Kümmel in einem Kochtopf an. Dann gibt sie vorgegarte Bohnen hinzu und löscht das Ganze mit Kokosmilch ab. Wenn die Milch kocht, kommt Xerém - geschroteter Mais - hinzu. Nach einer weiteren Viertelstunde ist das leckere Gericht fertig.

      • San Francisco: Willkommen im Streetcar Suburb

      Der Sunset District in San Francisco hebt sich von den anderen Vierteln der kalifornischen Metropole ab. Hier gibt es weder viktorianische Villen noch Wolkenkratzer, sondern unzählige pastellfarbene Einfamilienhäuser, die sich an der Pazifikküste aufreihen wie Perlen an einer Kette. Eine Stadt in der Stadt, entstanden Ende des 19. Jahrhunderts dank der Entwicklung eines öffentlichen Verkehrsmittels.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.08.2022