• 24.01.2022
      17:50 Uhr
      Pumas - Legenden der Anden (1/2) Geburt | arte
       

      Im äußersten Süden Chiles liegt in Patagonien der Nationalpark Torres del Paine, seit 1978 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen. Eine atemberaubende Landschaft mit zerklüfteten Granitgipfeln, weitläufigen Graslandschaften, Waldtundra und windgepeitschten Seen: Willkommen im Paradies der Berglöwen - besser bekannt als Pumas. Die renommierten Tierfilmer Dereck und Beverly Joubert haben drei Jahre unter extremen Bedingungen gedreht. Vor der spektakulären Kulisse der patagonischen Landschaft erzählen sie die packende Geschichte einer Pumafamilie.

      Montag, 24.01.22
      17:50 - 18:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Im äußersten Süden Chiles liegt in Patagonien der Nationalpark Torres del Paine, seit 1978 als UNESCO-Biosphärenreservat ausgewiesen. Eine atemberaubende Landschaft mit zerklüfteten Granitgipfeln, weitläufigen Graslandschaften, Waldtundra und windgepeitschten Seen: Willkommen im Paradies der Berglöwen - besser bekannt als Pumas. Die renommierten Tierfilmer Dereck und Beverly Joubert haben drei Jahre unter extremen Bedingungen gedreht. Vor der spektakulären Kulisse der patagonischen Landschaft erzählen sie die packende Geschichte einer Pumafamilie.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Dereck Joubert

      Die Dokumentation begleitet das Pumaweibchen Solitaria und ihre vier Jungen. Im Schatten der schneebedeckten Berge verlassen die Kleinen zum ersten Mal ihren Bau. Solitaria tut alles, um ihre Nachkommenschaft durch die schwierige Anfangszeit zu bringen. Sie jagt Guanakos, wildlebende Pflanzenfresser aus der Gattung der Lamas, und geht Konflikten mit anderen Pumas geschickt aus dem Weg.

      In dieser Region finden Pumas Beute in Hülle und Fülle, zumal es keine Nahrungskonkurrenz durch andere fleischfressende Säugetiere gibt. Gefahren lauern dennoch: Regelmäßig muss die junge Mutter einen zugefrorenen See überqueren, um ihr Jagdrevier zu erreichen. Am Ende des Winters aber weist das Eis erste Risse auf und beginnt zu schmelzen.

      Ein hübsches, geflecktes weibliches Jungtier sucht besonders die Nähe zur Mutter und kann es kaum abwarten, alles Wichtige zu lernen - besonders das Jagen. Daher erhält es den Namen Casadora, „die Jägerin“. Eines Tages wagt sich Solitaria zur Jagd in ein benachbartes Tal. Sie kommt nie mehr zurück. Vermutlich ist sie einer Lawine zum Opfer gefallen. Mit nur wenigen Monaten müssen sich die jungen Pumas fortan allein durchs Leben schlagen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.08.2022