• 19.01.2022
      22:10 Uhr
      Agatha Christie - Ein Jahrhundert Gänsehaut Großbritannien 2020 | arte
       

      Der Film spürt unter Zuhilfenahme von Dokumenten aus den Christie-Archiven den zehn bekanntesten Werken der Autorin in chronologischer Reihenfolge nach. Von "Mord im Orient-Express" über "Und dann gabs keines mehr" bis zu "Vorhang: Hercule Poirots letzter Fall" sind Christies zeitlose Schilderungen einer anderen Epoche auch Zeugnisse ihrer literarischen Brillanz.

      Mittwoch, 19.01.22
      22:10 - 23:20 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      VPS 23:35
      Stereo

      Der Film spürt unter Zuhilfenahme von Dokumenten aus den Christie-Archiven den zehn bekanntesten Werken der Autorin in chronologischer Reihenfolge nach. Von "Mord im Orient-Express" über "Und dann gabs keines mehr" bis zu "Vorhang: Hercule Poirots letzter Fall" sind Christies zeitlose Schilderungen einer anderen Epoche auch Zeugnisse ihrer literarischen Brillanz.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Sean Davison

      Mehr als zwei Milliarden verkaufte Exemplare, darunter 66 Kriminalromane, 6 Romane, über 150 Kurzgeschichten und circa 25 Theaterstücke: Nur William Shakespeares Werke wurden öfter verkauft als die von Agatha Christie, deren Popularität bis heute nicht nachgelassen hat.

      2020 feierte ihr erster Roman "Das fehlende Glied in der Kette" sein hundertjähriges Erscheinungsjubiläum. In diesem Werk wird einer der berühmtesten Detektive der Literatur eingeführt: Hercule Poirot.

      Poirots erster Fall erschien zwischen Februar und Juni 1920 als Serie in der „Times“, konnte also noch vor der Publikation in Buchform in der Zeitung gelesen werden.

      Agatha Christies Romane sind spannend, voller interessanter Figuren und wurden erfolgreich als Filme und Theaterstücke adaptiert. Über 48 Millionen Menschen sahen die neue Fassung des "Mord im Orient-Express" mit Kenneth Branagh in der Rolle des Hercule Poirot. 2019 wurden Christies Theaterstücke weltweit über 700 Mal inszeniert.

      Die Dokumentation spürt chronologisch und unter Zuhilfenahme von Archivaufnahmen Christies zehn denkwürdigsten Werken nach, von "Mord im Orient-Express" über "Und dann gabs keines mehr" bis "Vorhang: Hercule Poirots letzter Fall".

      In dieser Dokumentation sprechen mehrere Menschen über das Werk der Krimikönigin: ihr Urenkel James Prichard, die Kriminalautorin Sophie Hannah, der Schauspieler Hugh Fraser, der in der TV-Verfilmung "Agatha Christie's Poirot" die Rolle von Hastings verkörperte, sowie Anthony Horowitz, Autor der Poirot-Adaptionen für den britischen Sender ITV.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.07.2022