• 17.01.2022
      23:15 Uhr
      Robert Wilson Die Schönheit des Geheimnisvollen | arte
       

      Robert Wilson zählt zu den bedeutendsten Theatermachern der Welt. Sein Markenzeichen: magische Bilder von großer Schönheit, die kaum zu deuten, aber doch zugänglich sind. Internationale Stars aus Musik, Kunst und Film arbeiten immer wieder an seiner Seite. Grimmepreisträger Carl von Karstedt hat Wilson über ein Jahr lang begleitet, um dem Geheimnis seines Schaffens auf die Spur zu kommen.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.01.22
      23:15 - 00:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Robert Wilson zählt zu den bedeutendsten Theatermachern der Welt. Sein Markenzeichen: magische Bilder von großer Schönheit, die kaum zu deuten, aber doch zugänglich sind. Internationale Stars aus Musik, Kunst und Film arbeiten immer wieder an seiner Seite. Grimmepreisträger Carl von Karstedt hat Wilson über ein Jahr lang begleitet, um dem Geheimnis seines Schaffens auf die Spur zu kommen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Carl von Karstedt

      "Das Schönste und Tiefste, was der Mensch erleben kann, ist das Gefühl des Geheimnisvollen", sagte Albert Einstein. Kaum ein Satz könnte das Wirken des Theaterkünstlers Robert "Bob" Wilson besser beschreiben. Der Autor und Grimmepreisträger Carl von Karstedt ist schon als Kind in den Bann von Wilsons Kunst geraten und seitdem seinen Werken auf der Spur. Inszenierungen von magischer Schönheit, die sich einer Interpretation jedoch rasch entziehen. Was macht diese Tiefe aus, die so viele bei Robert Wilsons Inszenierungen empfinden?

      Über ein Jahr lang hat Carl von Karstedt "Bob" nun begleitet - bei Proben, beim Mittagessen mit alten Bekannten -, um herauszufinden, ob sich das Geheimnis lüften lässt und was es mit der Schönheit und Tiefe dieser Kunst auf sich hat. Er hat Bobs Assistenten und viele prominente Persönlichkeiten dazu befragt, darunter Hollywoodstar Willem Dafoe, Schauspieler Christian Friedel, seine langjährige Kollaborateurin Ann-Christin Rommen und die Konzeptkünstlerin Marina Abramovic sowie die Musiker Tom Waits und Philip Glass. Sie alle arbeiten seit Jahrzehnten immer wieder mit Wilson zusammen.

      Im Jahr 1976 kam der internationale Durchbruch mit "Einstein on the Beach", einem sechsstündigen Bühnen-Rausch mit der Musik von Philip Glass. Spätestens seit der Hamburger Inszenierung von William Burroughs' "The Black Rider" unter Mitwirkung von Tom Waits wurde Robert Wilson selbst zum Superstar.

      Ein Rückblick auf ein halbes Jahrhundert geheimnisvollen künstlerischen Schaffens - begleitet von dem Versuch, einen einzigartigen künstlerischen Code zu knacken.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 17.01.22
      23:15 - 00:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.10.2022