• 05.12.2021
      05:00 Uhr
      Twist Zukunft geklaut? Generationengerechtigkeit | arte
       

      Es geht um die Zukunft. Doch die mit der längsten Zukunft sitzen am kürzesten Hebel. Europas junge Menschen sind in der Politik unterrepräsentiert. Entscheidungen fällen die Älteren, die Jüngeren müssen die Konsequenzen tragen: ob beim Klimawandel, der Rente oder den Schulden. Jetzt fordern sie Mitbestimmung. Bianca Hauda trifft unter anderem die Jugend-Aktivistin Paula Albrecht.

      Sonntag, 05.12.21
      05:00 - 05:20 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

      Es geht um die Zukunft. Doch die mit der längsten Zukunft sitzen am kürzesten Hebel. Europas junge Menschen sind in der Politik unterrepräsentiert. Entscheidungen fällen die Älteren, die Jüngeren müssen die Konsequenzen tragen: ob beim Klimawandel, der Rente oder den Schulden. Jetzt fordern sie Mitbestimmung. Bianca Hauda trifft unter anderem die Jugend-Aktivistin Paula Albrecht.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Edith Beßling
      Moderation Bianca Hauda

      Noch nie gab es so viel Protest junger Menschen. Die „Generation Klima“ geht auf die Straße! Das Buch zur Stunde „Ändert sich nichts, ändert sich alles“ hat Katharina Rogenhofer geschrieben, Biologin, Umweltmanagerin und Österreicherin des Jahres.

      Der Jugendprotest richtet sich auch gegen soziale Spaltung und Chancenungleichheit. Die polnische Fotografin Kasia Strek gibt mit ihren Bildern der Notlage ein Gesicht und richtet ihre Kamera auf die, die sonst nicht im Fokus stehen: Arme, Benachteiligte, Einsame. TWIST hat sie in Warschau getroffen.

      In Hamburg trifft Moderatorin Bianca Hauda die junge Aktivistin Paula Albrecht vom Jugendrat der Generationenstiftung, die nicht weniger als einen Systemwandel fordert. Den bezieht die Wiener Studentin Marlene Engelhorn auch auf sich ganz persönlich: Ihr steht ein zweistelliges Millionenerbe bevor, das sie nicht versteuern muss. Sie findet das sozial ungerecht und fordert mit der Initiative „Tax me now“, dass die Superreichen etwas von ihrem Vermögen abgeben.

      Aus einem superarmen Viertel von Marseille stammen die Rapper der Band Guirri Mafia. Jugendliche von hier haben es schwerer, einen Job zu bekommen und sozial aufzusteigen. Das ist immer noch so, von wegen Chancengleichheit. Doch Rap ist ein Mittel, um Frust und Ärger loszuwerden und Missstände musikalisch anzuprangern.

      Auch Deutschlands bekannter Youtuber Rezo legt den Finger in die Wunde: Was läuft schief in unserer Regierung? Wer lügt? Warum tun sie nichts? Rezo deckt auf – und TWIST deckt auf, wie Rezo tickt.

      Ein Thema, ein zentraler Ort, verschiedene Sichtweisen und Beiträge aus Kunst und Kultur. Bianca Hauda und Romy Straßenburg im Gespräch mit Kulturschaffenden in Europa.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2022