• 05.12.2021
      00:45 Uhr
      Streetphilosophy Sexualität | arte
       

      Wie kann ich mich von gesellschaftlichen Erwartungen befreien und meine Sexualität entdecken? - fragt sich Ronja. Welche Bedeutung hat Sex überhaupt für mein Leben? Kann ich auch ohne glücklich werden? Um das zu ergründen, begibt sich Ronja in die Berliner Ballroom-Community, beschäftigt sich mit Asexualität, Polyamorie, Fetischen und deren Auswirkungen auf eine Beziehung.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 05.12.21
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Wie kann ich mich von gesellschaftlichen Erwartungen befreien und meine Sexualität entdecken? - fragt sich Ronja. Welche Bedeutung hat Sex überhaupt für mein Leben? Kann ich auch ohne glücklich werden? Um das zu ergründen, begibt sich Ronja in die Berliner Ballroom-Community, beschäftigt sich mit Asexualität, Polyamorie, Fetischen und deren Auswirkungen auf eine Beziehung.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Ronja von Rönne

      Bei einer Voguing-Session lernt Ronja Mother Ambrosia, Shayne, Gina und Gifty kennen. Die vier sind Teil der Berliner Ballroom-Community, einer queeren Subkultur. Mit dem Voguing haben sie sich einen Raum geschaffen, in dem sie ihre Sexualität frei und selbstbestimmt ausleben können.

      Doch sexuelle Freiheit kann auch überfordern: "Wer bin ich, wenn ich alles sein kann?", fragt sich Ronja. Die Schauspielerin Sophie Gusenko tut sich schwer, das richtige Label für sich zu finden. Einerseits stellt sie sexy Fotos von sich ins Netz, andererseits sagt sie, sie sei asexuell und habe kein sexuelles Verlangen.

      "In einer Gesellschaft, die dich ständig sexualisieren will, musst du dir Freiräume erkämpfen", erklärt Philosophin Seyda. Asexualität sei deshalb auch Widerstand - gegen den Druck, sexuell aktiv sein zu müssen.

      Das polyamouröse Paar Caty und Wiebe dagegen könnte sexuell kaum aktiver sein. Ronja besucht sie in ihrer Wohnung und wartet auf dem Balkon, während die beiden Sex haben.

      Was ist guter Sex und wie kann man sich in einer langen festen Beziehung den Sex-Drive bewahren? Eine etwas andere Antwort darauf haben die beiden Puppy-Player Marlon und Leo gefunden, die es lieben, sich in Hundewelpen zu verwandeln. Wie wirkt sich der Fetisch auf ihre Beziehung und ihre Sexualität aus?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 05.12.21
      00:45 - 01:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.08.2022