• 04.12.2021
      18:30 Uhr
      Verrückt nach Schafen Der Schäfer aus dem Pfaffenwinkel | arte
       

      Markus Schnitzler ist Schäfer aus Leidenschaft und mit seinen 130 Schafen einer der Letzten seiner Art am bayerischen Ammersee. In dieser idyllischen Landschaft des bayerischen Voralpenlandes züchtet er mit viel Hingabe zwölf verschiedene Schafrassen. Mit einem Teil seiner Herde macht er Tiertherapie in einer psychosomatischen Klinik. Die anderen treibt er jeden Sommer in die Berge, auf eine Alpe im Allgäu. 50 Hektar saftige Kräuterwiesen - ideal für die Tiere! Nach einem gefährlichen Aufstieg bei Regen steht der Schäfer vor einer schweren Entscheidung.

      Samstag, 04.12.21
      18:30 - 19:20 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Markus Schnitzler ist Schäfer aus Leidenschaft und mit seinen 130 Schafen einer der Letzten seiner Art am bayerischen Ammersee. In dieser idyllischen Landschaft des bayerischen Voralpenlandes züchtet er mit viel Hingabe zwölf verschiedene Schafrassen. Mit einem Teil seiner Herde macht er Tiertherapie in einer psychosomatischen Klinik. Die anderen treibt er jeden Sommer in die Berge, auf eine Alpe im Allgäu. 50 Hektar saftige Kräuterwiesen - ideal für die Tiere! Nach einem gefährlichen Aufstieg bei Regen steht der Schäfer vor einer schweren Entscheidung.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Angelika Vogel

      Dem Beruf des Schäfers wird viel Romantik nachgesagt, aber es ist in Wahrheit ein Knochenjob. Markus Schnitzler ist Schäfer aus Leidenschaft und mit 130 Schafen einer der Letzten seiner Art am Ammersee. In dieser idyllischen Landschaft des Voralpenlandes züchtet er mit viel Hingabe zwölf verschiedene Schafrassen - obwohl sein ursprünglicher Hauptberuf Metzger ist.

      Mit einem Teil der Herde macht der Schäfer Tiertherapie in einer psychosomatischen Klinik. Den Rest der Herde treibt er jeden Sommer auf eine Alpe im Allgäu. 50 Hektar saftige Kräuterwiesen - ideal für die Tiere! Aber der Weg dorthin ist anstrengend und gefährlich. Knapp 1.000 Höhenmeter gilt es auf einem schmalen Steig zu überwinden. Nach einem gefährlichen Aufstieg bei Regen steht der Schäfer vor einer schweren Entscheidung.
      Ein Jahr haben wir den Schäfer begleitet, ein dramatisches Jahr, das aber auch ganz neue Chancen für ihn bringt. Der Film führt in die archaisch bodenständige Welt des Schäferdaseins in der bäuerlich geprägten Region des Ammersees und den wilden Allgäuer Bergen mit ihren hochgelegenen Graskuppen.

      Was unterscheidet die verschiedenen Schafrassen? Und warum müssen sie geschoren werden, obwohl ihre Wolle hierzulande nichts wert ist, sogar als Abfall gilt? Warum wird der Beruf des Schäfers wirtschaftlich immer schwieriger? Was unterscheidet die Therapie mit Schafen von normaler tiergestützer Therapie? Und warum funktioniert sie mit bestimmten Schafrassen besonders gut?

      Der Beruf des Schäfers ist im Wandel. Nach einer Krise tun sich für Markus Schnitzler wunderbare Möglichkeiten auf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 04.12.21
      18:30 - 19:20 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022