• 22.09.2021
      07:50 Uhr
      Die Wildnis Afrikas: Vier Jahreszeiten (1/4) Herbst | arte
       

      Die vierteilige Reihe dokumentiert den Verlauf der Jahreszeiten in Afrika und zeigt die ganz unterschiedlichen Bedingungen, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter in Afrika prägen. Mit dem Einzug des Herbstes eröffnen sich in Afrika neue Möglichkeiten: Den Landtieren bringt der Regen nach der Sommerhitze Erleichterung; für die Meeresbewohner bricht mit den fallenden Temperaturen eine Schlemmerzeit an. Der Herbst ist die Zeit von Massenwanderungen und kurzen Liebesspielen - denn das Zeitfenster der Gelegenheiten ist klein, bald breitet sich die Trockenzeit über weite Teile Südafrikas aus.

      Mittwoch, 22.09.21
      07:50 - 08:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die vierteilige Reihe dokumentiert den Verlauf der Jahreszeiten in Afrika und zeigt die ganz unterschiedlichen Bedingungen, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter in Afrika prägen. Mit dem Einzug des Herbstes eröffnen sich in Afrika neue Möglichkeiten: Den Landtieren bringt der Regen nach der Sommerhitze Erleichterung; für die Meeresbewohner bricht mit den fallenden Temperaturen eine Schlemmerzeit an. Der Herbst ist die Zeit von Massenwanderungen und kurzen Liebesspielen - denn das Zeitfenster der Gelegenheiten ist klein, bald breitet sich die Trockenzeit über weite Teile Südafrikas aus.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Sherene Kingma

      Wenn sich die Erdachse gen Sonne neigt, geht in der südlichen Hemisphäre der Sommer zu Ende. Im Herbst werden die Tage kürzer und kälter; die Natur bereitet sich auf die harten Wintermonate vor und speichert Energie für die mageren Zeiten. Im Landesinneren beginnt es jetzt zu regnen und die Resthitze des Sommers prallt auf Gewitterkaltfronten. Der Regen lässt die Vegetation sprießen und hilft so den Grasfressern, sich auf den Winter vorzubereiten. Ende April lassen die ablandigen Böen, die den ganzen Sommer über die Küste peitschen, allmählich nach.

      Die Regenzeit veranlasst die Chamäleons auf der Insel Madagaskar zu Paarungsspielen, während Haie und Schildkröten beginnen, die Ostküste entlangzuwandern. Zur Zeit des ersten Herbstvollmonds locken die hellen, nebligen Nächte die Kap-Regenfrösche zu einem skurrilen Paarungsritual aus ihren Verstecken. Anfang Mai zieht der Winter auf. Tiere mit längerer Tragzeit müssen sich vor dem Winter paaren, damit ihre Nachkommen im üppigen Frühling geboren werden.

      Gegen Ende des Herbstes verleiht die Trockenzeit der Savanne ihre typische Winterfärbung - eine wirksame Tarnung für Katzen auf Beutejagd. Die Trockenperiode ist eine Zeit des Überflusses für große Raubtiere, die ihre Beutetiere durch die trockene Vegetation leichter erspähen und erlegen können. Im Herbst verändert sich der Lebenszyklus vieler Tiere. Doch schon bald breitet sich die Trockenzeit über weite Teile Südafrikas aus. Wenn sich den kommenden Monaten mit dem Winter der Kreis der Jahreszeiten schließt, beginnt für alle Lebewesen in der afrikanischen Wildnis eine Zeit harter Herausforderungen.

      Die vierteilige Reihe dokumentiert den Verlauf der Jahreszeiten in Afrika und zeigt, wie die Tiere sich dem Wechsel von Frühling, Sommer, Herbst und Winter anpassen. Nur wenige wissen, dass auch Afrika ausgeprägte Jahreszeiten mit großen Temperaturunterschieden, variierenden Lichtverhältnissen und langen Regenzeiten hat. Die Filme stellen anhand überwältigend detailgetreuer Geschichten einige unbekannte Wunder vor und zeigen die bekanntesten Tiere des Kontinentes in neuem Licht. Bilder von tiefen Meereswelten, endlosen Wüsten und vereisten Bergen veranschaulichen, wie viel Mut und Ausdauer nötig ist, um den Wechsel der Jahreszeiten in der afrikanischen Wildnis zu überleben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2022