• 24.06.2021
      22:00 Uhr
      Die Meute (1/8) Chile 2019 (La Jauría) | arte
       

      Was tun, wenn sexuelle Gewalt gegen Mädchen alltäglich ist, aber die Opfer nicht ernst genommen werden? Eine Gruppe Schülerinnen der katholischen Schule Colegio Santa Inés in Santiago de Chile setzt sich gegen den übergriffigen Lehrer Ossandón zur Wehr und besetzt in einer aufsehenerregenden Aktion das Schulgebäude. Anführerin des Protestes ist Blanca, die Tochter des Studienleiters. Doch eines Tages ist sie verschwunden …

      Donnerstag, 24.06.21
      22:00 - 22:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Was tun, wenn sexuelle Gewalt gegen Mädchen alltäglich ist, aber die Opfer nicht ernst genommen werden? Eine Gruppe Schülerinnen der katholischen Schule Colegio Santa Inés in Santiago de Chile setzt sich gegen den übergriffigen Lehrer Ossandón zur Wehr und besetzt in einer aufsehenerregenden Aktion das Schulgebäude. Anführerin des Protestes ist Blanca, die Tochter des Studienleiters. Doch eines Tages ist sie verschwunden …

       

      Medienwirksam protestieren die Gymnasiastinnen des katholischen Colegio Santa Inés in der chilenischen Hauptstadt Santiago gegen sexualisierte Gewalt gegen Frauen und blockieren den Zugang zum Schulgebäude. Angeführt werden sie von der unerschrockenen, aber nicht unumstrittenen Blanca Ibarra. Die Mädchen beschuldigen den Schauspiellehrer Ossandón, seine Machtposition für sexuelle Übergriffe missbraucht zu haben. Doch obwohl sie sehr zahlreich und sehr laut sind, reagiert die Schulleitung nicht. Schließlich gäbe es keine Beweise und damit keinen Grund, den Ruf des Lehrers zu schädigen.

      Auch einige tonangebende Jungs aus der Rugbymannschaft sind gegen die Schulbesetzung der Mädchen, deren feministische Forderungen frontal mit ihrem Machogehabe kollidieren. Einzig der Schulpsychologe Manuel setzt sich dafür ein, ihnen zuzuhören und Glauben zu schenken.

      Als die Polizei in einer alten Fabrikhalle auf Spuren einer Gruppenvergewaltigung stößt, stellt die ermittelnde Kommissarin Olivia Fernández schnell eine Verbindung zu den Schulprotesten her. Mit ihrer Kollegin Carla Farías findet sie heraus, dass Blanca Ibarra seit dem Vorabend verschwunden ist. Wenig später wird eine entkleidete und verstümmelte Leiche gefunden. Ist Blanca einem Sexualmord zum Opfer gefallen?

      In der Zwischenzeit beginnt Celeste, Blancas jüngere Schwester, auf eigene Faust zu ermitteln. Sie recherchiert nach dem Symbol, das Blanca seit kurzem als Tattoo im Nacken trug. Im Netz wird sie schnell fündig - es ist das Logo eines geheimnisvollen Spiels, genannt "Spiel des Wolfes" …

      Die chilenische Drama-Serie "Die Meute" behandelt ein sehr aktuelles und sensibles Thema: Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Produziert wurde sie von den Brüdern Juan de Dios und Pablo Larraín, den Produzenten von unter anderem "Una mujer fantástica", der 2018 den Oscar als bester fremdsprachiger Film gewann. Lucía Puenzo, die argentinische Koregisseurin der Serie, machte sich auch als Schriftstellerin und Drehbuchautorin einen Namen in Lateinamerika und darüber hinaus. Ihr Regiedebüt gab sie 2007 mit dem vielfach ausgezeichneten Drama "XXY".Der Titelsong der Serie, "No estamos solas" ("Wir sind nicht allein"), stammt aus der Feder der engagierten franko-chilenischen Rapperin Ana Tijoux, die in ihren Liedern die sozialen Missstände in Chile anprangert und sich für Frauenrechte einsetzt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2021