• 24.06.2021
      11:30 Uhr
      Schwindelig am Verdon Frankreich 2021 | arte
       

      Die Verdonschlucht in Südfrankreich - ein Paradies für Natur und Sport: Das Filmemacherpaar Marie Arnaud und Jacques Debs hat zwei Vogelliebhaber, die es meisterhaft verstehen, Vogelstimmen mit ihrem Gesang zu imitieren, in die schwindelerregenden Höhen des Verdon eingeladen, um mit ihnen den türkisfarbenen Fluss und seine Geheimnisse zu erkunden. Ob in der Luft, im Wasser, auf der Erde oder am Felsen: Gleitschirmflieger, Höhlenforscher und Kletterer haben gelernt, mit den Gefahren dieser rauen und majestätischen Umgebung umzugehen. Eine Hommage an eine beeindruckende Flusslandschaft in der französischen Provence.

      Donnerstag, 24.06.21
      11:30 - 12:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Verdonschlucht in Südfrankreich - ein Paradies für Natur und Sport: Das Filmemacherpaar Marie Arnaud und Jacques Debs hat zwei Vogelliebhaber, die es meisterhaft verstehen, Vogelstimmen mit ihrem Gesang zu imitieren, in die schwindelerregenden Höhen des Verdon eingeladen, um mit ihnen den türkisfarbenen Fluss und seine Geheimnisse zu erkunden. Ob in der Luft, im Wasser, auf der Erde oder am Felsen: Gleitschirmflieger, Höhlenforscher und Kletterer haben gelernt, mit den Gefahren dieser rauen und majestätischen Umgebung umzugehen. Eine Hommage an eine beeindruckende Flusslandschaft in der französischen Provence.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jacques Debs
      Marie Arnaud

      Der über 20 Kilometer lange und bis zu 700 Meter tiefe Canyon von Verdon ist neben der Tara-Schlucht in Montenegro einer der größten Canyons Europas und Herzstück des nach ihm benannten Regionalen Naturparks Verdon. Philippe Lami ist französischer Vizemeister im Gleitschirmfliegen. Er begibt sich hier in dieser einzigartigen Landschaft auf die Suche nach einem faszinierenden Naturphänomen, dem sogenannten Brockengespenst. Die Erscheinung des Brockengespenstes beruht auf einer Luftspiegelung. Wenn der Schatten des Beobachters auf eine Nebel- oder Wolkenschicht fällt, wirkt dieser weitaus größer als in Wirklichkeit.
      William Michel lässt sich die gefährlichen Stromschnellen des Verdon mit seinem Schwimmbeutel hinuntertreiben und berichtet von seiner Leidenschaft für Wasser. Die Forscher und Kletterer Eric Chauviré und Lionel Catsoyanis bezwingen Wasserfälle, um auf hohen Felsen nach Steinzeitgrotten zu suchen. Der 82-jährige Biologe und ortsansässige Schäfer Alain Archiloque gibt Einblicke in die weise, lebensfrohe und humorvolle Lebensart der Bewohner in dieser Region.
      Mathieu Faneau gilt als meisterhafter Kletterer. Wenn er an einer Steilwand hängt, scheint er fast zu tanzen. Und schließlich führen Michèle Blanc und ihre Enkelin Mélissa in Moustiers-Sainte-Marie die traditionelle Kunst der Fayence fort: Liebhaber aus der ganzen Welt schätzen ihre fein gestalteten Keramiken. Die Dokumentation begibt sich auf Erkundungstour in einen der faszinierendsten französischen Naturparks.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2021