• 18.06.2021
      00:55 Uhr
      Quakquak und die Nichtmenschen (2/4) Nichtmenschen | arte
       

      Skurril, ausgeflippt und eigensinnig: Die zweite Episode der Fortsetzung der Mini-Serie von Bruno Dumont beginnt mit einem Paukenschlag. Denn was würden Sie tun, wenn Sie plötzlich Ihrem Klon gegenüberstehen? In der abgelegenen Kleinstadt Marquise im Norden Frankreichs sieht sich genau mit diesem Phänomen der Bewohner Leleu konfrontiert. Und er wird nicht der Einzige bleiben. Während Commandant Van der Weyden und Lieutenant Carpentier im Flüchtlingslager vergeblich nach dem Ursprung der überall vom Himmel fallenden grauen Schmiere-Pfützen ermitteln, gibt es plötzlich auch Quakquaks Onkel Dany in zweifacher Ausführung.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 18.06.21
      00:55 - 01:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Skurril, ausgeflippt und eigensinnig: Die zweite Episode der Fortsetzung der Mini-Serie von Bruno Dumont beginnt mit einem Paukenschlag. Denn was würden Sie tun, wenn Sie plötzlich Ihrem Klon gegenüberstehen? In der abgelegenen Kleinstadt Marquise im Norden Frankreichs sieht sich genau mit diesem Phänomen der Bewohner Leleu konfrontiert. Und er wird nicht der Einzige bleiben. Während Commandant Van der Weyden und Lieutenant Carpentier im Flüchtlingslager vergeblich nach dem Ursprung der überall vom Himmel fallenden grauen Schmiere-Pfützen ermitteln, gibt es plötzlich auch Quakquaks Onkel Dany in zweifacher Ausführung.

       

      Stab und Besetzung

      Quakquak Alane Delhaye
      Van der Weyden Bernard Pruvost
      Carpentier Philippe Jore
      Eve Terrier Lucy Caron
      Kevin "der Dicke" Julien Bodart
      Jenny Alexia Depret
      Corinne Priscilla Benoist
      Maurice Leleu Christophe Verheecke
      Onkel Dany Jason Cirot
      D'nis Nicolas Leclaire
      Quakquaks Vater Philippe Peuvion
      Regie Bruno Dumont
      Drehbuch Bruno Dumont
      Kamera Guillaume Deffontaines

      Skurril, ausgeflippt und eigensinnig: Die zweite Episode der Fortsetzung der Mini-Serie von Bruno Dumont beginnt mit einem Paukenschlag. Denn was würden Sie tun, wenn Sie plötzlich Ihrem Klon gegenüberstehen? In der abgelegenen Kleinstadt Marquise im Norden Frankreichs sieht sich genau mit diesem Phänomen der Bewohner Leleu konfrontiert. Und er wird nicht der Einzige bleiben. Während Commandant Van der Weyden und Lieutenant Carpentier im Flüchtlingslager vergeblich nach dem Ursprung der überall vom Himmel fallenden grauen Schmiere-Pfützen ermitteln, gibt es plötzlich auch Quakquaks Onkel Dany in zweifacher Ausführung. Doch selbst jetzt versucht das skurrile Polizisten-Duo noch, irdische Erklärungen zu finden.

      Unterdessen ist der jugendliche Quakquak mit einer ganz anderen Art von Problematik beschäftigt - nämlich mit einem Mädchen. Um genau zu sein mit der hübschen Jenny, die Quakquak beim lokalen Treffen der patriotischen "Bloc"-Partei kennengelernt hat. Mit seinem Kumpel Kevin beobachtet er Jenny auf dem Campingplatz, wo sie mit ihrer Familie Urlaub macht. Lange bleiben die Jungs aber nicht unentdeckt und so lernen sie auch gleich Jennys Vater, den politischen Abgeordneten der "Bloc"-Partei in Calais, kennen.

      Trotz Schmiere-Attacke am Strand kommen sich Quakquak und Jenny später langsam näher. Aber die Jugendlichen haben nicht lange Ruhe. Zwischen wilder Verfolgungsjagd mit Van der Weyden und Carpentier und Vorwürfen wegen illegalen Klebens von Partei-Plakaten müssen sich Quakquak und Kevin auch noch vor den anderen Mitgliedern der "Bloc"-Partei behaupten. Aber was Quakquak noch nicht weiß: Auch seine Jugendliebe Eve ist inzwischen geklont worden…

      In "Quakquak und die Nichtmenschen" nimmt Bruno Dumont den Zuschauer aufs Neue mit in seine flämische Heimat im Norden Frankreichs. In der zweiten Staffel der Mini-Serie, welche die erste Staffel "Kindkind" fortsetzt, wagt der Regisseur den erzählerisch-humoristischen Spagat zwischen aktuellen Themen wie Fremdenfeindlichkeit und einem skurril-überspitzten Weltuntergangsszenario.Bruno Dumont erhielt 1997 in Cannes die Camera d'Or für "Das Leben Jesu", neben weiteren Preisen wurde er 2006 ebenfalls in Cannes mit dem Grand Prix du Jury für "Flandern" (2006) geehrt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 18.06.21
      00:55 - 01:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2021