• 24.01.2021
      10:50 Uhr
      Vox Pop Terror: Leben mit der Angst | arte
       

      Laut Europol gab es 2019 in Europa 119 Terrorakte. Kann man mit der Angst vor dem Terror leben? Wie geht die Gesellschaft damit um? "Vox Pop" hat sich in Belgien umgehört, wo die Betreuung von Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung erhebliche Mängel aufweist. Zu Gast bei "Vox Pop" heute: Gérôme Truc, Soziologe in Frankreich, und Dario Paez, Professor für Sozialpsychologie an der Universität des Baskenlandes in San Sebastián in Spanien. Und wie immer berichten ARTE-Korrespondenten aus ihren Ländern.

      Sonntag, 24.01.21
      10:50 - 11:55 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      VPS 10:45
      Stereo

      Laut Europol gab es 2019 in Europa 119 Terrorakte. Kann man mit der Angst vor dem Terror leben? Wie geht die Gesellschaft damit um? "Vox Pop" hat sich in Belgien umgehört, wo die Betreuung von Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung erhebliche Mängel aufweist. Zu Gast bei "Vox Pop" heute: Gérôme Truc, Soziologe in Frankreich, und Dario Paez, Professor für Sozialpsychologie an der Universität des Baskenlandes in San Sebastián in Spanien. Und wie immer berichten ARTE-Korrespondenten aus ihren Ländern.

       

      Stab und Besetzung

      Gast Gérôme Truc
      Dario Paez
      Moderation Nora Hamadi

      Messerattacken, Schießereien … In der jüngeren Vergangenheit haben zahlreiche terroristische Ereignisse die Menschen erschüttert. Genau das beabsichtigen die Täter. Sie wollen Angst und Schrecken unter der Bevölkerung verbreiten und die Gesellschaft verunsichern. Terror ist nicht vorhersehbar, auch das haben die letzten Jahre gezeigt. Er kann jederzeit und überall zuschlagen, und es kann jeden treffen. Laut Europol gab es 2019 in Europa 119 Terrorakte.

      Kann man mit der Angst vor dem Terror leben? Wie geht die Gesellschaft damit um?

      "Vox Pop" hat sich in Belgien umgehört, wo die Betreuung von Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung erhebliche Mängel aufweist. Hier werden keine Opferlisten geführt wie beispielsweise in Frankreich, und es gibt nur wenige Fachkliniken. Viele, die nach einem Terroranschlag körperlich unversehrt geblieben sind, müssen mit den psychischen Nachwirkungen alleine zurechtkommen.

      Zu Gast bei "Vox Pop" heute: Gérôme Truc, Soziologe in Frankreich, und Dario Paez, Professor für Sozialpsychologie an der Universität des Baskenlandes in San Sebastián in Spanien.Und wie immer berichten ARTE-Korrespondenten aus ihren Ländern. Österreich hat nach dem Attentat von Wien am 2. November eine Welle der Solidarität erlebt, und in Deutschland werden regelmäßig umfassende Anti-Terror-Übungen durchgeführt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 24.01.21
      10:50 - 11:55 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      VPS 10:45
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.04.2021