• 25.01.2021
      19:40 Uhr
      Re: Bauernhof statt Seniorenheim Ein Lebensabend mit Huhn und Kuh | arte
       

      Heinz-Dieter Herper beginnt mit 74 Jahren einen neuen Lebensabschnitt. Er zieht wahrscheinlich zum letzten Mal in seinem Leben um: vom Eigenheim auf einen Bauernhof. "Green Care" heißt der Trend aus Skandinavien, der Altenpflege mit Landwirtschaft verbindet. Angesichts des Überlebenskampfs zahlloser kleiner Bauernhöfe bei gleichzeitig fortschreitendem demografischem Wandel eine ideale Lösung für beide Seiten?

      Montag, 25.01.21
      19:40 - 20:15 Uhr (35 Min.)
      35 Min.

      Heinz-Dieter Herper beginnt mit 74 Jahren einen neuen Lebensabschnitt. Er zieht wahrscheinlich zum letzten Mal in seinem Leben um: vom Eigenheim auf einen Bauernhof. "Green Care" heißt der Trend aus Skandinavien, der Altenpflege mit Landwirtschaft verbindet. Angesichts des Überlebenskampfs zahlloser kleiner Bauernhöfe bei gleichzeitig fortschreitendem demografischem Wandel eine ideale Lösung für beide Seiten?

       

      Nach fast 50 Jahren muss Heinz-Dieter Herper sein geliebtes Zuhause in Neuwied verlassen. Eigentlich wollte er hier noch viele Jahre leben, aber eine Krankheit macht das unmöglich. Seine Tochter Marion ist am Ende ihrer Kräfte, denn sie kann die nötige Pflegearbeit neben ihrem Vollzeit-Job kaum noch leisten. Doch ihr Vater kann noch vieles selbstständig erledigen, deshalb kommt ein klassisches Altenheim für beide nicht in Frage. Der Bauernhof von Guido Pusch im Westerwald ermöglicht beides.

      Hier kann Dieter ein selbstbestimmtes Leben führen und wird gleichzeitig unterstützt, wo er Hilfe braucht. Aber die Umstellung ist groß. Plötzlich muss er sich sein Esszimmer mit 19 anderen Bewohnerinnen und Bewohnern teilen. Außerdem hatte der gelernte Industriekaufmann noch nie viel mit Tieren zu tun, schon gar nicht auf einem Bauernhof. Kann das gut gehen?

      Silke Timmermann ist Landwirtin mit einem Milchviehbetrieb in Schleswig-Holstein. Einer der wenigen, die hier noch übrig sind. Seit den 1970er Jahren ist die Zahl der Bauernhöfe in Deutschland um 75 Prozent geschrumpft, vor allem kleine Betriebe mussten aufgeben. Auch Silke Timmermann macht sich Sorgen um die Zukunft, eine Vergrößerung kommt für sie nicht in Frage, und ein Leben ohne den Hof kann sie sich nicht vorstellen. Auf der Suche nach Lösungen hilft ihr ein Lehrgang über soziale Landwirtschaft. Was kann sie alten Menschen auf ihrem Hof anbieten? Wie funktioniert tiergestützte Therapie mit Bauernhoftieren? Und können ihr dabei ihre Kühe helfen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2021