• 29.01.2021
      16:55 Uhr
      Xenius: Flower Power Energie aus Blumen | arte
       

      Blumen haben nicht nur große Bedeutung für die Artenvielfalt, sie verfügen auch über ungeahnte Kräfte. Sie können Ökostrom liefern, und locken Insekten mit Elektrizität. Wie können Menschen das Insektensterben aufhalten? Eine Antwort: durch Bienenstrom. Dabei ersetzen Landwirte klassische "Energiepflanzen" wie Mais durch bunte Wildblumen zur Energieerzeugung. Damit fördern sie die Biodiversität und antworten auf das Problem des Insektensterbens. Aber wie wird aus den Blumen Strom? Die "Xenius"-Reporter Dörthe Eickelberg und Pierre Girard begleiten Manfred Albiez von den Stadtwerken Nürtingen bei der Herstellung des Bienenstroms.

      Freitag, 29.01.21
      16:55 - 17:20 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Blumen haben nicht nur große Bedeutung für die Artenvielfalt, sie verfügen auch über ungeahnte Kräfte. Sie können Ökostrom liefern, und locken Insekten mit Elektrizität. Wie können Menschen das Insektensterben aufhalten? Eine Antwort: durch Bienenstrom. Dabei ersetzen Landwirte klassische "Energiepflanzen" wie Mais durch bunte Wildblumen zur Energieerzeugung. Damit fördern sie die Biodiversität und antworten auf das Problem des Insektensterbens. Aber wie wird aus den Blumen Strom? Die "Xenius"-Reporter Dörthe Eickelberg und Pierre Girard begleiten Manfred Albiez von den Stadtwerken Nürtingen bei der Herstellung des Bienenstroms.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Pierre Girard Dörthe Eickelberg

      Immer weniger bunte Blüten auf unseren Wiesen, immer mehr trostlose Monokulturen - Blumen scheinen in unserer auf Effizienz programmierten Landwirtschaft eher zu stören.

      Dabei haben sie nicht nur große Bedeutung für die Artenvielfalt, sie verfügen auch über ungeahnte Kräfte - und genau diese werden gerade neu entdeckt. Blumen können Ökostrom liefern, sie locken Insekten mit Elektrizität und geben Menschen Kraft - durch die Wirkung ihres schönen Anblicks und so manche essbaren Blumen auch durch ihre ausgesprochen wertvollen und schmackhaften Inhaltsstoffe.

      Wie können Menschen das Insektensterben aufhalten? Eine Antwort lautet: durch Bienenstrom. Dabei ersetzen Landwirte klassische "Energiepflanzen" wie etwa Mais durch bunte Wildblumen zur Energieerzeugung. Damit fördern sie die Biodiversität und antworten auf das gravierende Problem des Insektensterbens. Aber wie wird aus den Blumen nun Strom?

      Die "Xenius"-Reporter Dörthe Eickelberg und Pierre Girard begleiten Manfred Albiez von den Stadtwerken Nürtingen bei der Herstellung des Bienenstroms. Ob die Energie der Blumen, die sie gemäht haben, reicht, um ein Elektroauto anzutreiben?

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.04.2021