• 02.12.2020
      06:40 Uhr
      Xenius: Umweltgifte Die unsichtbare Gefahr | arte
       

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

      Mittwoch, 02.12.20
      06:40 - 07:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dörthe Eickelberg
      Pierre Girard

      Glyphosat, Weichmacher, Blei und Mikroplastik: Die Liste der Gifte, die wir in unserer Umwelt verteilen ist lang. Und das - wie "Xenius" zeigt - nicht nur in Metropolen wie Paris oder Berlin, sondern auch auf dem Land.Einige Umweltgifte, wie zum Beispiel Blei, haben sich über Jahrhunderte in der Natur angereichert. Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard sind mit dem Biogeochemiker Gaël Leroux in den Pyrenäen unterwegs und nehmen Boden- und Wasserproben in einer jahrhundertealten Moorlandschaft. Sie erfahren, welche verheerenden und langanhaltenden Schäden Umweltgifte selbst in scheinbar unberührter Natur anrichten.Dass sich Umweltgifte auch in unseren Körpern ablagern, zeigt das Beispiel von Familie Dietrich. Für "Xenius" lassen sie ihren Urin auf zwölf verschiedene Weichmacher testen, die im Verdacht stehen, durch ihre hormonellen Wirkungen unsere Gesundheit zu schädigen.Die allgegenwärtige Präsenz von Umweltgiften hat viele Ursachen. Pestizide aus der Landwirtschaft etwa verteilen sich nach aktuellen Erkenntnissen stärker als bisher angenommen. Hinzu kommt, dass die Kontrollmechanismen der EU bei der Zulassung neuer Chemikalien riesengroße Schlupflöcher haben. Wie kriegen wir die unsichtbare Gefahr in den Griff?

      Wird geladen...
      Mittwoch, 02.12.20
      06:40 - 07:05 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.02.2021