• 27.11.2020
      01:55 Uhr
      Lieben und Lügen (1/3) (1/3) Vincent | arte
       

      Kennt Louise ihren Ehemann Vincent wirklich? Seit zehn Jahren ist die Amerikanerin mit dem Franzosen verheiratet und lebt mit ihm und ihren beiden kleinen Kindern in Paris. Vincent ist Softwareentwickler in einem Start-up-Unternehmen, das er vor einigen Jahren mit seinem Geschäftspartner Caron gegründet hat. Als sich beim Testlauf von der Virenabwehr-Software "Splendeur", die Vincent seit längerem entwickelt, ein Vorfall ereignet, schaltet Caron Ermittler der Spionageabwehr und Cybersicherheit ein. Alle in der Firma werden verdächtigt. Auch Louise soll befragt werden. Was verbirgt sie? Oder steckt gar Vincent selbst hinter den ...

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.11.20
      01:55 - 02:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Kennt Louise ihren Ehemann Vincent wirklich? Seit zehn Jahren ist die Amerikanerin mit dem Franzosen verheiratet und lebt mit ihm und ihren beiden kleinen Kindern in Paris. Vincent ist Softwareentwickler in einem Start-up-Unternehmen, das er vor einigen Jahren mit seinem Geschäftspartner Caron gegründet hat. Als sich beim Testlauf von der Virenabwehr-Software "Splendeur", die Vincent seit längerem entwickelt, ein Vorfall ereignet, schaltet Caron Ermittler der Spionageabwehr und Cybersicherheit ein. Alle in der Firma werden verdächtigt. Auch Louise soll befragt werden. Was verbirgt sie? Oder steckt gar Vincent selbst hinter den ...

       

      Stab und Besetzung

      Vincent Mercier Grégoire Colin
      Louise Mercier Evelyne Brochu
      Stéphane Caron Arthur Igual
      Simon Bonneville Stéphane Bak
      Julie Claire Tran
      John Frederick Wiseman
      David Dominic Gould
      William Melchior Stephen Rea
      Der Mann Hippolyte Girardot
      Drehbuch Nicolas Saada
      Anne-Louise Trividic
      Kamera Léo Hinstin

      "Man muss darüber reden, was einen bedrückt." Diesem Rat eines langjährigen Freundes seiner amerikanischen Frau Louise folgt Vincent nicht. Obwohl er das Gefühl hat, dass sich Louise, mit der er seit zehn Jahren verheiratet ist und zwei kleine Kinder hat, in letzter Zeit verändert. Er spricht sie nicht darauf an, dass er hinter ihren ausweichenden Antworten und angeblichen beruflichen Treffen für ihre Immobilienfirma eine Affäre vermutet. Genauso wenig erzählt Vincent ihr, wie unzufrieden er darüber ist, auf welche Weise sein Firmenpartner Caron die Lancierung ihrer neuen Virenabwehr-Software "Splendeur" plant. Eine Software, die Vincent seit Jahren entwickelt hat und die den Markt revolutionieren soll. Jetzt endlich steht er mit seinem jungen, talentierten Kollegen Simon kurz vor dem Durchbruch. Aber auch konkurrierende Firmen sind inzwischen auf Vincent aufmerksam geworden. Immer wieder lehnt er lukrative Angebote, die Firma zu wechseln oder seine Software zu verkaufen, ab. Doch als Caron entgegen Vincents ausdrücklichem Wunsch die Markteinführung ihrer Software bekanntgibt, noch bevor das Programm umfassend getestet wurde, wendet sich das Blatt. Während des Testlaufs kommt es zu einem Vorfall. Am nächsten Tag beginnen Ermittler der Spionageabwehr und Cybersicherheit, alle Mitarbeiter der Firma zu befragen. Wer könnte hinter den Ereignissen stecken? Wäre Vincent wirklich fähig, seinen Geschäftspartner Caron zu hintergehen? Aber auch Vincents Frau Louise macht sich wegen der Ermittlung Sorgen. Auch sie soll befragt werden. Was steckt hinter ihren ominösen Treffen mit einem älteren Amerikaner hinter verschlossenen Türen?

      Der erste Spielfilm des Regisseurs und Drehbuchautors Nicolas Saada, "Espion(s)", kam 2009 in die französischen Kinos und wurde sogleich als bestes Erstlingswerk für einen César nominiert. Bereits davor war Saada in Frankreich für die Filmmusik-Radiosendung "Nova fait son cinéma" bekannt, arbeitete als Journalist für die "Cahiers du cinéma" - und in der ARTE-Fernsehfilmredaktion.
      Autorin Anne-Louise Trividic hat englische Literatur studiert und vor ihrer Drehbuch-Karriere auch unterrichtet. 2001 gewann der Film "Intimacy", an dessen Drehbuch sie mitwirkte, einen Goldenen Bären. Es folgte unter anderem "Dem Paradies ganz nah" (2002) mit Catherine Deneuve und William Hurt in den Hauptrollen.

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 27.11.20
      01:55 - 02:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.04.2021