• 27.10.2020
      06:15 Uhr
      Indonesien - Ein Norweger bei den Mentawai Dokumentation Norwegen 2019 | arte
       

      Vor mehr als zehn Jahren lernten sich der junge norwegische Abenteurer Audun Amundsen und der Mentawai-Medizinmann Aman Paksa in Indonesien kennen. Mit der Zeit entsteht zwischen den beiden so unterschiedlichen Männern eine tiefe Freundschaft, die auch die rasante Modernisierung überdauert. Audun Amundsen hat den Medizinmann 14 Jahre lang begleitet und festgehalten, wie sich der Einzug der Moderne auf das traditionelle Stammesleben auswirkt.

      Dienstag, 27.10.20
      06:15 - 07:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Vor mehr als zehn Jahren lernten sich der junge norwegische Abenteurer Audun Amundsen und der Mentawai-Medizinmann Aman Paksa in Indonesien kennen. Mit der Zeit entsteht zwischen den beiden so unterschiedlichen Männern eine tiefe Freundschaft, die auch die rasante Modernisierung überdauert. Audun Amundsen hat den Medizinmann 14 Jahre lang begleitet und festgehalten, wie sich der Einzug der Moderne auf das traditionelle Stammesleben auswirkt.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Audun Amundsen

      Der Norweger Audun Amundsen ist bereits mehrere Jahre durch die Welt gereist, um fremde Kulturen zu entdecken, als er 2004 im indonesischen Dschungel auf einen Mentawai-Clan trifft. Er lernt den Medizinmann Aman Paksa, dessen Frau Bai Paksa, ihre Tochter Ulak, ihren Sohn Sonin und den restlichen Stamm kennen, erlernt ihre Sprache, von der keine Schriftform existiert, und lebt mit ihnen im Urwald. Zwischen den beiden so unterschiedlichen Männern entsteht eine tiefe Freundschaft.

      Nach einem Norwegen-Aufenthalt kehrt Audun mit einer Filmausrüstung zurück, um das Leben der Mentawai zu dokumentieren. Doch im Dschungel deutet sich bereits ein tiefgreifender Wandel an: Binnen weniger Jahre erleben die Mentawai eine rasante Modernisierung. Straßen werden gebaut, Stromleitungen verlegt, und die traditionelle Tauschwirtschaft gerät durch die Einführung von Geld aus dem Gleichgewicht.

      Natürliche Materialien werden durch Plastik abgelöst, die schlammigen Erdwege asphaltiert, gejagt wird statt mit Pfeil und Bogen nun mit Gewehren, und die Paddelboote erhalten Motoren. Kapitalismus, Tourismus, Werbung und Fernsehen überrollen die Insel. Auf dem örtlichen Markt werden Neuheiten wie Hautcremes, Zigaretten, Handys, Bankkarten und umweltbelastende Unkrautvernichter angeboten. Aman Paksa gerät in einen Zwiespalt: Er wünscht sich Modernität, ein sichereres, einfacheres Leben für sich und seine Familie. Doch der Eintritt in diese moderne Welt ist mit seinem bisherigen Leben und Denken unvereinbar. Aman Paksa muss sich zwischen dem Dschungel und der Stadt entscheiden, einer traditionellen Ausbildung und der öffentlichen Schule für seine Kinder, zwischen angestammter Freiheit und einem festen Gehalt. Welches Leben ist das richtige für ihn?

      Die Langzeitdokumentation begleitet den Medizinmann 14 Jahre lang in seiner Auseinandersetzung mit dem Wandel, der über ihn hereinbricht. Dokumentiert wird jedoch nicht der Untergang einer ursprünglichen Kultur, sondern vielmehr die ungewöhnliche Freundschaft zwischen zwei Männern, die trotz all ihrer Unterschiede ein festes Band geknüpft haben.

      Wird geladen...
      Dienstag, 27.10.20
      06:15 - 07:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2021