• 28.10.2020
      00:00 Uhr
      Aus der Traum? - Die Amerikaner im Wahljahr (3/5) Am Rand des Bürgerkriegs | arte
       

      Bereits Anfang 2020 zeichnet sich ab, dass dieses Wahljahr in den USA politisch turbulent wird. Die amerikanische Gesellschaft ist tief gespalten. Die Dokumentationsreihe zeigt, dass die Amerikaner jenseits der großen Politik ihre ganz persönlichen Träume haben. Während das öffentliche Leben in New York durch Corona bereits zum Erliegen kommt, ist ein Bürgermeister in Pennsylvania noch mit den Herausforderungen seiner verarmten Stahlstadt beschäftigt, bevor auch er Lebensmittel verteilen muss. Und mitten in der Pandemie erschüttern rassistische, tödliche Polizeigewalt und Unruhen das Land.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 28.10.20
      00:00 - 00:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Bereits Anfang 2020 zeichnet sich ab, dass dieses Wahljahr in den USA politisch turbulent wird. Die amerikanische Gesellschaft ist tief gespalten. Die Dokumentationsreihe zeigt, dass die Amerikaner jenseits der großen Politik ihre ganz persönlichen Träume haben. Während das öffentliche Leben in New York durch Corona bereits zum Erliegen kommt, ist ein Bürgermeister in Pennsylvania noch mit den Herausforderungen seiner verarmten Stahlstadt beschäftigt, bevor auch er Lebensmittel verteilen muss. Und mitten in der Pandemie erschüttern rassistische, tödliche Polizeigewalt und Unruhen das Land.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jan Tenhaven

      Die Coronapandemie trifft die USA im Frühjahr mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten - und New York mit voller Härte. Das öffentliche Leben kommt zum Erliegen, und damit rücken auch die Träume des indischen Einwanderers Shubham Arora plötzlich in weite Ferne. Noch glaubt er, dass diese Situation nur wenige Tage anhalten wird. In Pennsylvania kämpft ein Bürgermeister noch mit den ganz normalen Herausforderungen seiner verarmten Kleinstadt. Richard Lattanzi hat große Pläne für das von Arbeitslosigkeit gebeutelte Städtchen Clairton. Er will neue Geschäfte ansiedeln und bezahlbare Häuser für junge Familien bauen. Doch als Corona auch seine Stadt erreicht, muss Richard Lebensmittel verteilen, um seine Bürger vor dem Verhungern zu retten. Der konservative Pfarrer Charles Kaighen in Missouri will dagegen die Krise nicht wahrhaben. Das Virus sei nicht schlimmer als eine normale Grippe und Präsident Trump wisse am besten, was zu tun sei, predigt der Baptist vor der Tür seiner Kirche den Gemeindemitgliedern in ihren Autos, denn reguläre Gottesdienste sind verboten. Mitten in der Pandemie wühlt ein schockierender Fall von Polizeigewalt das Land auf. Der Schwarze George Floyd kommt bei einer brutalen Festnahme ums Leben. Das Video geht um die Welt, der Vorfall erschüttert das Land und führt in vielen Städten zu gewalttätigen Protesten. Doug Pagitt, der liberale Pastor, mischt sich unter die wütende Menge in Missouri, um zu versuchen, zwischen Demonstranten und Polizei zu vermitteln - vergeblich. Die Gewalt eskaliert, die USA blicken in einen Abgrund.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 28.10.20
      00:00 - 00:55 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2021