• 27.10.2020
      18:35 Uhr
      Die Wildnis der USA: Vier Jahreszeiten Sommer | arte
       

      Im Sommer erreicht das Treiben in der amerikanischen Wildnis seinen faszinierenden Höhepunkt. Der Sommer bringt viele lange, heiße Tage mit sich - und die Dringlichkeit zur Fortpflanzung. Doch die männlichen Rivalen müssen sich die Gunst paarungsbereiter Weibchen erst erkämpfen! In der Yellowstone-Hochebene messen mächtige Bisonbullen ihre Kräfte, und im Great-Smoky-Mountains-Nationalpark leuchten winzige Glühwürmchen um die Wette. Für den Nachwuchs ist der Sommer die Zeit des Lernens: Ein Jungadler im Mittleren Westen versucht sich beim ersten Flug, Eulenküken in den Great Plains überleben nur knapp einen Dachsangriff.

      Dienstag, 27.10.20
      18:35 - 19:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 18:30

      Im Sommer erreicht das Treiben in der amerikanischen Wildnis seinen faszinierenden Höhepunkt. Der Sommer bringt viele lange, heiße Tage mit sich - und die Dringlichkeit zur Fortpflanzung. Doch die männlichen Rivalen müssen sich die Gunst paarungsbereiter Weibchen erst erkämpfen! In der Yellowstone-Hochebene messen mächtige Bisonbullen ihre Kräfte, und im Great-Smoky-Mountains-Nationalpark leuchten winzige Glühwürmchen um die Wette. Für den Nachwuchs ist der Sommer die Zeit des Lernens: Ein Jungadler im Mittleren Westen versucht sich beim ersten Flug, Eulenküken in den Great Plains überleben nur knapp einen Dachsangriff.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jeff Morales

      Im Sommer erreicht das Treiben in der amerikanischen Wildnis seinen faszinierenden Höhepunkt. Eine Reise durch den weiten Kontinent zeigt, wie seine tierischen Bewohner diese Zeit des Überflusses nutzen - zum Beispiel, um die Fortpflanzung zu sichern. Konkurrenzkämpfe um paarungsbereite Weibchen können unerbittlich sein: Auf der Yellowstone-Hochebene messen mächtige Bisonbullen ihre Kräfte, und ein Elchbulle im wilden Sumpf der Adirondack Mountains verspeist bis zu 30 Kilogramm Grünzeug pro Tag. Sein riesiges Geweih muss rasch wachsen, um ihm einen Vorteil gegenüber seinen Rivalen zu verschaffen!

      Der Rotmolch, der sein Kaulquappendasein gerade erst gegen Lungen, Beine und ein Landleben eingetauscht hat, erkundet vorsichtig den feuchten Waldboden. In dieser neuen, fremden Umgebung schützt ihn seine giftige Haut davor, der hungrigen Schlange als Abendmahlzeit zu dienen. In den Great Smoky Mountains verbreiten winzige Glühwürmchen ihre leuchtenden Liebessignale.

      Für den Nachwuchs ist der Sommer die Zeit zum Spielen, Üben und Erfahrungen sammeln. Doch der Sommer vergeht rasch, und die Zeit des Überflusses muss genutzt werden, um sich auf Zeiten der Entbehrung vorzubereiten. Die Braunbären in Alaska fressen sich an Rotlachsen satt, um sich ein Fettpolster für ihren Winterschlaf anzulegen. Die Fische sind auf dem Weg zurück an ihre Geburtsorte, um dort zu laichen. Um Fortpflanzungspartner anzuziehen, haben sie die Farbe gewechselt und lassen den ganzen Fluss feuerrot leuchten.

      Wird geladen...
      Dienstag, 27.10.20
      18:35 - 19:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 18:30

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.01.2021