• 28.09.2020
      20:15 Uhr
      Im Labyrinth des Schweigens Spielfilm, Deutschland 2014 | arte
       

      Deutschland, 1950er Jahre: Als in Frankfurt ein ehemaliger KZ-Insasse in einem Lehrer seinen Aufseher wiedererkennt, hat bei der Staatsanwaltschaft zunächst niemand großes Interesse an dem Fall. Doch ein junger Jurist verfolgt die Sache weiter.

      • Beeindruckendes Kino-Debüt mit Alexander Fehling über die Vorgeschichte des Frankfurter Auschwitz-Prozesses unter Generalstaatsanwalt Fritz Bauer.

      Montag, 28.09.20
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

      Deutschland, 1950er Jahre: Als in Frankfurt ein ehemaliger KZ-Insasse in einem Lehrer seinen Aufseher wiedererkennt, hat bei der Staatsanwaltschaft zunächst niemand großes Interesse an dem Fall. Doch ein junger Jurist verfolgt die Sache weiter.

      • Beeindruckendes Kino-Debüt mit Alexander Fehling über die Vorgeschichte des Frankfurter Auschwitz-Prozesses unter Generalstaatsanwalt Fritz Bauer.

       

      Stab und Besetzung

      Johann Radmann Alexander Fehling
      Generalstaatsanwalt Fritz Bauer Gert Voss
      Marlene Wondrak Friederike Becht
      Thomas Gnielka André Szymanski
      Simon Kirsch Johannes Krisch
      Staatsanwalt Haller Johann von Bülow
      Major Parker Tim Williams
      Regie Giulio Ricciarelli

      In den Zeiten des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders der 1950er Jahre fühlen sich viele Deutsche von Erinnerungen an den Holocaust und die Verbrechen des Nationalsozialismus gestört. Man klagt nicht an, man schweigt. Da wird der junge Staatsanwalt Johann Radmann auf den Fall eines KZ-Überlebenden aufmerksam, der in einem Lehrer einen seiner früheren Peiniger aus Auschwitz wiedererkannt hat. Versuche, den Täter anzuzeigen, laufen ins Leere. Auch der Frankfurter Oberstaatsanwalt, Radmanns direkter Vorgesetzter, weigert sich zu ermitteln.

      Da kontaktiert Radmann auf eigene Faust den Journalisten, der den Fall zur Kenntnis gebracht hat. Dieser muss feststellen, dass Radmann, wie die meisten seiner Altersgenossen, nahezu nichts über Auschwitz und die Verbrechen der Deutschen weiß. Mit zusätzlicher Unterstützung des aus dem Exil zurückgekehrten Generalstaatsanwalts Fritz Bauer fasst Radmann den Mut, weiter gegen mutmaßliche NS-Verbrecher in Auschwitz zu ermitteln. Eine schwierige Pionierarbeit, die für Aufsehen sorgt.

      "Im Labyrinth des Schweigens" ist Giulio Ricciarellis erste Regiearbeit für das Kino. Mit bekannten Schauspielern besetzt, behandelt der Film die Vorgeschichte des Frankfurter Auschwitz-Prozesses, der 1963 begann - als erste juristische Aufarbeitung nationalsozialistischer Verbrechen durch ein Gericht der Bundesrepublik Deutschland. Der Film wurde für viele Preise nominiert und unter anderem mit den Publikumspreisen in Athen, Les Arcs und Palm Springs ausgezeichnet.

      Der 1965 im italienischen Mailand geborene Giulio Ricciarelli ist seit den 1990er Jahren als Schauspieler in Fernseh- wie Kinoproduktionen aus Deutschland tätig. Nach einigen Kurzfilm-Regiearbeiten realisierte er 2014 mit "Im Labyrinth des Schweigens" sein Kinodebüt. Der Film wurde auf zahlreiche Festivals eingeladen, lief weltweit in den Kinos und wurde national wie international ein großer Erfolg.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 28.09.20
      20:15 - 22:10 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2020