• 27.09.2020
      06:30 Uhr
      Jane Fonda - Eine Rebellin in Hollywood Dokumentation Frankreich 2018 | arte
       

      Jane Fonda verkörpert wie kaum eine andere Ikone die Mythen ihres Landes und offenbart gleichzeitig dessen Widersprüche. Sie ist alles in einem: Erbin von Hollywoods Starsystem und Muse des französischen Autorenfilms, Oscarpreisträgerin und Aktivistin, Feministin und Aerobic-Queen. In einem einzigen Leben vereint Jane Fonda alle Gesichter Amerikas, ohne jemals ihre persönliche Integrität aufzugeben. An ihrem Beispiel beleuchtet das Porträt kultur- und politikgeschichtliche Zusammenhänge und ergründet ein typisch amerikanisches Phänomen.

      Sonntag, 27.09.20
      06:30 - 07:25 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 06:25
      Stereo HD-TV

      Jane Fonda verkörpert wie kaum eine andere Ikone die Mythen ihres Landes und offenbart gleichzeitig dessen Widersprüche. Sie ist alles in einem: Erbin von Hollywoods Starsystem und Muse des französischen Autorenfilms, Oscarpreisträgerin und Aktivistin, Feministin und Aerobic-Queen. In einem einzigen Leben vereint Jane Fonda alle Gesichter Amerikas, ohne jemals ihre persönliche Integrität aufzugeben. An ihrem Beispiel beleuchtet das Porträt kultur- und politikgeschichtliche Zusammenhänge und ergründet ein typisch amerikanisches Phänomen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Florence Platarets

      Auf Jane Fondas Gesicht und Körper überlagern sich mehrere scheinbar unvereinbare Klischees: Das hübsche Gesicht von Henry Fondas Tochter, 1960 erstmals auf der Leinwand, wurde 1968 vom Bild der Sexbombe Barbarella abgelöst. An deren Stelle trat die Aktivistin, die der Welt ihr politisches und feministisches Engagement offenbarte. Als 40-Jährige widmete sie sich einem neuen Ideal: dem Körperkult.

      Jane Fonda im Bodysuit, gertenschlank und mit Föhnfrisur, ersetzte im kollektiven Unbewussten dauerhaft die "Hanoi Jane" genannte Aktivistin; und die Aerobic-Queen verdrängte auch die zweifache Oscarpreisträgerin. Während des 15-jährigen Verschwindens aus dem Kino- und Fernsehprogramm setzte sich für die Nachwelt das Bild einer aktiven und energiegeladenen Frau fest, die aus dem Kampf gegen das Alter eine Aerobic-Routine machte.

      Seit sie 2005 wieder Filmrollen übernahm, änderte sich die Lage: Mit 70, dann mit 80 Jahren bekennt sich Jane Fonda distanziert und selbstironisch zu ihren Großmutterrollen, ihren Falten und ihren Schönheitsoperationen. Jane Fondas vielfache Metamorphosen, ihre widersprüchlichen Erscheinungsformen könnten befremdlich wirken.

      Doch insgesamt gesehen weisen ihr Leben und ihre Karriere einen inneren Zusammenhang auf: Die Künstlerin verstand es, im Einklang mit ihrem Land, dessen Träumen, Bestrebungen und Enttäuschungen zu stehen. Das Faszinierendste an Jane Fonda ist ihre Art, Amerika zu verkörpern, seinen Legendenbildern zu entsprechen oder aber diese Legenden abzulehnen, die verschiedenen Gesichter der USA zu erfassen – und dabei stets integer zu bleiben.

      Wird geladen...
      Sonntag, 27.09.20
      06:30 - 07:25 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      VPS 06:25
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.01.2021