• 20.09.2020
      12:05 Uhr
      Zahlen schreiben Geschichte 1911, Die Entdeckung des Südpols | arte
       

      Im Januar 1911 erreichte der norwegische Seefahrer Roald Amundsen die Antarktis, aber erst am 20. Oktober startete seine Expedition zum Südpol nach einem Fehlstart. Der Grund: die zu kalte Witterung. Bereits am 14. Dezember kam er am Südpol an und erreichte damit sein Ziel 35 Tage früher als sein Rivale Robert Scott. Die Eroberung der Pole ist das letzte Kapitel einer langen Geschichte wissenschaftlicher Erkundungen, die Ende des 17. Jahrhunderts begonnen hatte und ab dem späten 19. Jahrhundert enorm mediatisiert wurde.

      Sonntag, 20.09.20
      12:05 - 12:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 12:10
      Stereo HD-TV

      Im Januar 1911 erreichte der norwegische Seefahrer Roald Amundsen die Antarktis, aber erst am 20. Oktober startete seine Expedition zum Südpol nach einem Fehlstart. Der Grund: die zu kalte Witterung. Bereits am 14. Dezember kam er am Südpol an und erreichte damit sein Ziel 35 Tage früher als sein Rivale Robert Scott. Die Eroberung der Pole ist das letzte Kapitel einer langen Geschichte wissenschaftlicher Erkundungen, die Ende des 17. Jahrhunderts begonnen hatte und ab dem späten 19. Jahrhundert enorm mediatisiert wurde.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Denis van Waerebeke

      Zahlen sind seit frühester Zeit Teil des menschlichen Daseins und der Zeitrechnung. Mit der neuen Dokumentationsreihe „Zahlen schreiben Geschichte“ blickt ARTE in einer Zeitreise zurück auf die großen Daten der Weltgeschichte. Die Reihe hinterfragt auch kritisch, wie die Geschichtsschreibung unser Weltgeschehen von der Antike bis heute anhand von Zahlen zusammenfasst.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 20.09.20
      12:05 - 12:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 12:10
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2020