• 20.09.2020
      05:50 Uhr
      Stereotyp Frankreich | arte
       

      Wohnen wirklich alle Italiener noch bei Mama? Sitzt halb Holland bekifft im Wohnwagen? Und schlafen die Spanier echt den halben Tag, also, nach dem Stierkampf ...? Europa ist voller Vorurteile. Aber ist manchmal etwas Wahres dran? Wer könnte das besser herausfinden als jemand Neutrales aus der Schweiz? Knackeboul, einer der erfolgreichsten Schweizer Rapper, macht sich auf in die wilde Welt der Vorurteile und entdeckt dabei Europa völlig neu.
      Den französischen Stereotypen geht er unter anderem mit der Sängerin ZAZ auf den Grund. Dazu lernt er die Vorrichtung kennen, mit der man endlich auch im Weltall Wein trinken kann.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.09.20
      05:50 - 06:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Wohnen wirklich alle Italiener noch bei Mama? Sitzt halb Holland bekifft im Wohnwagen? Und schlafen die Spanier echt den halben Tag, also, nach dem Stierkampf ...? Europa ist voller Vorurteile. Aber ist manchmal etwas Wahres dran? Wer könnte das besser herausfinden als jemand Neutrales aus der Schweiz? Knackeboul, einer der erfolgreichsten Schweizer Rapper, macht sich auf in die wilde Welt der Vorurteile und entdeckt dabei Europa völlig neu.
      Den französischen Stereotypen geht er unter anderem mit der Sängerin ZAZ auf den Grund. Dazu lernt er die Vorrichtung kennen, mit der man endlich auch im Weltall Wein trinken kann.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Philipp Fleischmann
      Lilly Engel

      In zehn Folgen erkundet die Reihe „Stereotyp“ zehn Länder und stößt auf Kurioses, Erstaunliches, Lustiges, Ungewöhnliches und Ergreifendes: In Italien, dem Land von Amore, erfährt Knackeboul vom Gigolo „Sweet Roy“ die Geheimnisse der italienischen Verführung - und von zwei Carabinieri die magische Wirkung der italienischen Pasta.

      Josef Hader klärt ihn endlich über den berühmten österreichischen Humor auf und die Burschenschaft Hysteria über die Männlichkeitsprobleme von Adolf Hitler. Die schwedische Boxweltmeisterin Mikaela Laurén hat schlagkräftige Belege für die These von den toughen schwedischen Frauen und die feministische Pornoregisseurin Zara Kjellner sorgt dafür, dass Knackeboul ab jetzt nie mehr breitbeinig dasitzen wird.

      Den französischen Stereotypen geht er unter anderem mit der Sängerin ZAZ auf den Grund. Dazu lernt er die Vorrichtung kennen, mit der man endlich auch im Weltall Wein trinken kann.
      Und in Griechenland bekommt er vom bekanntesten griechischen Komiker Lakis Lazopoulos nicht nur Sirtaki-Unterricht, sondern auch eine Einführung in die griechische Seele und was Wolfgang Schäuble damit zu tun hat.

      Bei allem Unterhaltungswert wird das Format „Stereotyp“ genau hinschauen, den Menschen näherkommen und Geschichten erzählen, die berühren, überraschen und die - vor allen Dingen - unsere Vorurteile humorvoll hinterfragen. Eine rasante, berührende, authentische Europareise durch unser aller Vorurteile. Dabei sind: Italien, Schweden, Österreich, Spanien, Holland, England, Schweiz, Griechenland. Und natürlich Frankreich und Deutschland.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 20.09.20
      05:50 - 06:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2020