• 10.02.2020
      07:55 Uhr
      Stromaufwärts! Europas Wasserwege Von der Camargue in die Ardèche | arte
       

      Flüsse, Kanäle und Seengebiete prägen seit Jahrhunderten die Kultur Europas. Unterwegs auf Wasserwegen entdeckt die Dokumentationsreihe fünf europäische Regionen vom Wasser aus. Beginnend in der Camargue geht es in dieser Folge die Rhône hinauf, vorbei an Arles, Avignon und Châteauneuf-du-Pape. Dann folgt die Route der wilden Ardèche ins französische Zentralmassiv.

      Montag, 10.02.20
      07:55 - 08:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Flüsse, Kanäle und Seengebiete prägen seit Jahrhunderten die Kultur Europas. Unterwegs auf Wasserwegen entdeckt die Dokumentationsreihe fünf europäische Regionen vom Wasser aus. Beginnend in der Camargue geht es in dieser Folge die Rhône hinauf, vorbei an Arles, Avignon und Châteauneuf-du-Pape. Dann folgt die Route der wilden Ardèche ins französische Zentralmassiv.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Schidlowski

      Erstes Etappenziel ist die Camargue, eine Welt zwischen Land und Meer. Die Biologin Delphine Nicolas erforscht in den Etangs - Teichen, aus denen Salz gewonnen wird - die Entwicklung von Fischpopulationen. Die Route führt weiter über die Rhône nach Arles und Avignon. Von allen französischen Flüssen hat sie die größten Umbaumaßnahmen erfahren, auch durch die vielen Wasserkraftwerke. Die natürlichen Lebensräume und Migrationswege für Fische werden dort in aufwendigen Verfahren wiederhergestellt. Nächster Haltepunkt der Reise ist das Weinanbaugebiet bei Châteauneuf-du-Pape, in dem der Winzer Patrick Brunel die Rebsorte Mourvèdre anbaut. Sie gedeiht gut in Flussnähe, denn Wassermassen sorgen für eine ausgeglichene Temperatur. Ein Stück flussaufwärts beginnt die Ardèche. Der wilde Fluss hat über Jahrhunderte nicht nur dramatische Schluchten geformt, sondern auch ein gigantisches Höhlensystem. Nicolas Bransolle führt in die dunklen Gänge und Grotten, die teils über, teils unter dem Wasser liegen. Die Familie Peschier ist auf der Ardèche zu Hause. Vater und Söhne haben im Kajaksport etliche Olympiasiege errungen. Die Biologin Anne-Cécile Monnier erforscht auf Tauchgängen die Lebensräume der Flussforellen. Die Reiseetappe endet an der Beaume, die sich noch ursprünglicher zeigt als die Ardèche. In ihrem Charakter ist sie der perfekte Kontrast zur begradigten Rhône - und ein Paradies für Fliegenfischer.

      Unterwegs auf Wasserwegen entdeckt die Dokumentationsreihe fünf europäische Regionen vom Wasser aus. Flüsse, Kanäle und Seengebiete prägen seit Jahrhunderten unsere Kultur - sie sind Lebensraum, Transportweg und Energiequelle. Reisen auf breiten und schmalen Wasserläufen führen nach Italien, Deutschland, Frankreich, Polen, Holland und Belgien. Per Kanu, Fischkutter und Schubverband werden bekannte Regionen aus unbekannter Perspektive erkundet. Immer stromaufwärts lernen wir neue Projekte zur Zukunft des Wassers in Europa kennen und treffen Menschen, die von, an und mit dem Wasser leben.

      Dokumentationsreihe Deutschland 2019

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.05.2020