• 21.11.2019
      00:55 Uhr
      Zimmer 108 (9/10) Fernsehserie Belgien 2016 | arte
       

      Charlie Vinken legt ein Geständnis ab und schildert kühl und detailliert die Morde an Kato, Sofia und Leon. Eifersucht sei sein Motiv gewesen. Doch Kato und Alexander Vinken glauben nicht an Charlie als Mörder und suchen frenetisch weiter nach Hinweisen. Vinken verfolgt die Spur von Vanderkerks Vertrauensmännern, und Kato stößt auf Hinweise im Internet …

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.11.19
      00:55 - 01:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

      Charlie Vinken legt ein Geständnis ab und schildert kühl und detailliert die Morde an Kato, Sofia und Leon. Eifersucht sei sein Motiv gewesen. Doch Kato und Alexander Vinken glauben nicht an Charlie als Mörder und suchen frenetisch weiter nach Hinweisen. Vinken verfolgt die Spur von Vanderkerks Vertrauensmännern, und Kato stößt auf Hinweise im Internet …

       

      Alle Puzzleteile der Mordermittlung scheinen plötzlich zusammenzupassen: Charlie behauptet, aus Eifersucht gehandelt zu haben, da er seinen Cousin Leon immer beneidet habe. Kühl und detailliert berichtet er, wie er zuerst Kato und danach Leon und Sofia umgebracht hat. Doch Marion Schneider ist von Charlies Geständnis nicht überzeugt und will die Rekonstruktion der Tat vor Ort abwarten, bevor sie ihn hinter Gitter bringt. Auch Kato und Alexander Vinken zweifeln an Charlies Geständnis. Vielmehr vermutet Vinken hinter den Morden die Vertrauensmänner von Vanderkerk. Bei seinen Nachforschungen entdeckt er ein geheimes unterirdisches Labor, in dem Vanderkerk seine Drogen hergestellt haben muss. Zu seiner großen Überraschung stellt er fest, dass der Keller Katos Großmutter Renee gehört, die ihn an Vanderkerk vermietet hat. Sie bestätigt, dass sich Vanderkerk in der Mordnacht sturzbetrunken in ihrem Keller aufhielt und somit das Verbrechen nicht begangen haben kann. Vinkens Theorie ist also hinfällig.

      Unterdessen stößt Kato auf neue Hinweise: Auf dem Blog eines gewissen „White“ findet sie ihre eigenen Kommentare, die zeigen, dass sie sich in der Mordnacht mit White auf dem Schützenfest verabredet hatte. Ines und Kato versuchen, White zu kontaktieren und ihn zu treffen. Dabei gesteht Ines schuldbewusst, dass sie von Luc schwanger und in ihn verliebt ist. In der Mordnacht habe sie Kato weggeschickt, um mit ihrem Vater zu schlafen. Als die schockierte Kato ihren Vater aufsuchen will, um ihn damit zu konfrontieren, wird sie niedergeschlagen und verliert das Bewusstsein …

      In "Zimmer 108" verschieben sich die Grenzen der Realität: ARTE präsentiert die erste belgische Fantasy-Krimi-Serie, geschrieben von Bert Van Dael (Malin-Sarah Gozins „Clan“, 2012; „Rotkop“, 2012), Sanne Nuyens („De Vijfhoek“, 2012; „Connie und Clyde“, 2013) und Benjamin Sprengers („Connie und Clyde“, 2013). Bei dieser spannenden Milieustudie in der ländlichen Region Limburg (Belgien) führten Nathalie Basteyns und Kaat Beels (beide „Clan“, 2012) Regie. Die hochwertig produzierte Serie feierte ihre Premiere auf dem Filmfestival Gent und wurde 2016 bei dem Serienfestival „Séries Mania“ in Paris mit dem Publikumspreis belohnt. Lynn Van Royen („Marsman“, 2014; „Spitsbroers“, 2015-2017) gibt die hübsche und smarte Wiedergängerin Kato, die ihren eigenen Mord aufklären hilft.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21.11.19
      00:55 - 01:50 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2020