• 15.11.2019
      22:55 Uhr
      Tracks Magazin Frankreich 2019 | arte
       
      • Falz
      • Boris Chamatz 
      • G-Tramp 
      • Johannes Nyholm
      • ShishirBhattacharjee
      • Chai

      Freitag, 15.11.19
      22:55 - 23:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo
      • Falz
      • Boris Chamatz 
      • G-Tramp 
      • Johannes Nyholm
      • ShishirBhattacharjee
      • Chai

       

      Stab und Besetzung

      Regie Realisateurs Differents
      • Falz

      „This is Nigeria“ ist die nigerianische Antwort auf den Hit von Childish Gambino. Im Internet wurde der Song, in dem Falz über die Probleme in seiner Heimat rappt und der im nigerianischen Radio zensiert wurde, über 17 Millionen Mal gesehen: Ein enormer Erfolg für den ehemaligen Juristen mit den humorvollen Lyrics und dem falschen Yoruba-Akzent.

      • Boris Chamatz 

      1993 forderte Boris Charmatz seine klassische Tanzkompanie zum „Tanz ohne Tanz“. Der Choreograf eines Balletts aus 10.000 Bewegungen und eines Lkw-Balletts ist Wegbereiter des Non-Dance: Anstatt auf technischem Können liegt sein Augenmerk auf körperlicher Erschöpfung.

      • G-Tramp 

      Garden Trampoline ist das neue Mitglied in der Familie der Freestyle-Sportarten. Immer mehr Millennials posten ihre Backflips, Saltos und sonstigen Sprünge unter dem Hashtag „G-tramp“ auf Instagram. „Tracks“ traf die Extremhüpfer im Alter zwischen elf und 20 Jahren in Dänemark, wo sie bei den GT Games ihre Sprungkraft messen.

      • Johannes Nyholm

      Johannes Nyhom wurde weder Clown noch Zauberer, dafür aber Regisseur. 2011 sorgte er mit „Las Palmas“ für Lacher: In dem Kurzfilm versetzt seine kaum ein Jahr alte Tochter Marionetten in Angst und Schrecken. „Koko-di Koko-da“, der neue Film des Schweden, ist eine bizarr-gruselige Familientragödie aus Kameraaufnahmen und Animationen.

      • Shishir Bhattacharjee

      Seit 40 Jahren kämpft Shishir Bhattacharjee mit Bleistift und Pinsel gegen die politischen und sozialen Probleme in seiner Heimat. Als in Bangladesch in den 80er Jahren die Demokratiebewegung stärker wurde, begann er, Karikaturen zu malen. Allerdings entkommen seine provozierenden Motive nur im Internet oder als Graffiti der Zensur.

      • Chai

      2015 erfand Chai den Neo-Kawaii: Niedlichkeit, aber ohne japanisches Schönheitsideal. Die vier aus Nagoya stammenden Frauen gingen nach ihrem Abitur nach Tokio, um sich ganz der Musik zu widmen. Sein erstes Konzert in Frankreich gab das Quartett mit der bonbonrosa Punkattitüde im Pariser Supersonic.

      Wird geladen...
      Freitag, 15.11.19
      22:55 - 23:40 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.06.2021