• 28.11.2016
      19:30 Uhr
      Stadtoasen (1/5) Detroit | arte
       

      Die fünfteilige Dokumentationsreihe stellt verwunschene Stadtgärten vor, in denen sich Gleichgesinnte treffen, um die Natur mit dem Stadtleben zu verbinden. Die US-amerikanische Stadt Detroit hat aus der Not eine Tugend gemacht: Aus der ehemaligen Motor City könnte die erste sich selbst versorgende Landwirtschaftsmetropole werden.

      Montag, 28.11.16
      19:30 - 20:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Die fünfteilige Dokumentationsreihe stellt verwunschene Stadtgärten vor, in denen sich Gleichgesinnte treffen, um die Natur mit dem Stadtleben zu verbinden. Die US-amerikanische Stadt Detroit hat aus der Not eine Tugend gemacht: Aus der ehemaligen Motor City könnte die erste sich selbst versorgende Landwirtschaftsmetropole werden.

       

      Stab und Besetzung

      Produzent MDR
      Regie Peter Moers, Anna-Lena Maul

      Das ehemalige Fortschrittszentrum Detroit hat aus der Not eine Tugend gemacht. Seit dem Untergang der Autoindustrie stehen viele Häuser und Grundstücke leer, Arbeit gibt es kaum mehr, frische Nahrungsmittel sind häufig Mangelware. Warum also nicht das urbane Ödland für Gemüse- und Obstanbau nutzen? Die Anzahl an urbanen Farmern im Stadtgebiet wächst stetig an. Mehr als 1.400 Stadtfarmen gibt es bereits, einige haben überregionale Berühmtheit erlangt.
      Mark Covington hat aus einer vermüllten Straßenecke zwischen heruntergekommenen Straßenvierteln den Georgia Street Community Garden geschaffen. Die Gartenarbeit bringt die Nachbarn wieder zusammen und lässt ein wenig von jenem Gemeinschaftssinn wieder aufleben, der das Viertel früher ausmachte. Die von Franziskanern gegründete Earthworks Farm konnte sich sogar zu einem landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieb entwickeln, der den Bewohnern Detroits neue Wege in die Zukunft aufzeigt. Ryan und Hannah schmissen kurzentschlossen ihre Bürojobs in Washington, als sie von den Möglichkeiten in Detroit hörten. Die beiden studierten Ökologen beschlossen begeistert, ihr Geld mit dem Anbau und Verkauf von Gemüse zu verdienen.
      Die vielen unterschiedlichen Stadtfarmen geben Detroit ein einzigartiges, modernes Image. Viele Bewohner sehen den Zusammenbruch der Industrie als eine Chance aus den Ruinen wächst eine neue Gesellschaft, die dem Gedanken von Freiheit ein modernes, ökologisches Gesicht geben will. Aus der ehemaligen Motor City könnte die erste sich selbst versorgende Landwirtschaftsmetropole werden.

      Ein Kräuter- und Gemüsegarten inmitten der Großstadt? Ein zunächst paradox wirkendes Vorhaben. Städte wachsen dank ihres breiten Angebots an Arbeit und Kultur rasant doch schwindet auf diesen begrenzten Flächen immer mehr die Natur. Deshalb braucht unsere urbane Gesellschaft Stadtoasen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.03.2019