• 22.06.2019
      00:40 Uhr
      Tracks Isaac Abrams / Doja Cat / Kiefer Sutherland / Dare Olaitan / Slow art | arte
       

      Themen:

      • Isaac Abrams
      • Doja Cat
      • Kiefer Sutherland
      • Dare Olaitan
      • Slow art

      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.06.19
      00:40 - 01:30 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Isaac Abrams
      • Doja Cat
      • Kiefer Sutherland
      • Dare Olaitan
      • Slow art

       

      Stab und Besetzung

      Regie Realisateurs Differents
      • Isaac Abrams

      Jimi Hendrix und The Doors sind tot - der Psychedelismus lebt weiter: Der 80-jährige Isaac Abrams aus New York, ein Pionier der psychedelischen Kunst, führt die Ästhetik der wilden 60er in seinen Gemälden fort.

      • Doja Cat

      Berühmt wurde Doja Cat mit dem Clip „Moo“, in dem sie in geflecktem Fellkostüm und mit frittenverstopfter Nase vor verpixelter Hamburger-Kulisse singend erklärt, sie sei eine Kuh. Der Clip wurde inzwischen 40 Millionen Mal abgerufen. Ganz schön kuhl.

      • Kiefer Sutherland

      Bei ihm hat der Tod nie Ferien! Zwischen zwei Verfolgungsjagden und einem Country-Konzert blickt der Schauspieler und Sänger aus der berühmten Serie „24 - Twenty Four“ zurück auf seine Karriere und seine halsbrecherischsten Rollen.

      • Dare Olaitan

      Der 29-jährige Dare Olaitan ist der afrikanische Quentin Tarantino und der neue Star in Nollywood. Er beglückt die zweitgrößte Kinoindustrie der Welt mit Low-Budget-Krimikomödien, in denen die nigerianische Gesellschaft nicht immer gut wegkommt.

      • Slow Art

      Die beiden Performancekünstler Yann Marussich und Olga Kroytor haben ein außergewöhnliches Konzept: Sie unterwerfen ihre Körper extremen physischen Herausforderungen, um die Vorstellungen von Zwang und Unbeweglichkeit zu verbinden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.06.19
      00:40 - 01:30 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2020