• 21.06.2019
      23:25 Uhr
      Hellfest 2018 Musik Frankreich 2018 - Schwerpunkt: Hellfest 2019 | arte
       

      Extrem, hart, laut: Nach mittlerweile 13 Jahren Festivalgeschichte ist das Hellfest einer der wichtigsten Treffpunkte der Metal-Szene weltweit. Bands wie Hollywood Vampires mit Johnny Depp und Alice Cooper, wie Bullet for my Valentine, Stone Sour oder Judas Priest beschallen ganze drei Tage das französische Dorf Clisson. Mit im Gepäck haben sie rund 180.000 begeisterte Fans.

      Freitag, 21.06.19
      23:25 - 00:40 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo HD-TV

      Extrem, hart, laut: Nach mittlerweile 13 Jahren Festivalgeschichte ist das Hellfest einer der wichtigsten Treffpunkte der Metal-Szene weltweit. Bands wie Hollywood Vampires mit Johnny Depp und Alice Cooper, wie Bullet for my Valentine, Stone Sour oder Judas Priest beschallen ganze drei Tage das französische Dorf Clisson. Mit im Gepäck haben sie rund 180.000 begeisterte Fans.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Adrien Soland
      Moderation Francis Zégut

      An drei Tagen im Jahr verwandelt sich das beschauliche französische Dorf Clisson in ein Meer von verrückt gekleideten Menschen. Ohrenbetäubender Lärm, Staub und Hitze bestimmen die Atmosphäre. Über 180.000 tobende Fans sind jedes Jahr zu Gast auf dem Hellfest. Zu hören gibt es Metal in seinen zahlreichsten Facetten und insgesamt 30 Konzerte: Die weltweite Crème de la Crème des Metal, Punk, Heavy, Black, Death, Fusion, Grind, Hard-Rock und Pagan lädt zum infernalischen Stelldichein. Ob die britischen Heavy-Metaler wie Judas Priest, die US-amerikanische Alternative-Metal-Band Stone Sour oder Punk-Variationen von Bad Religion. Zum Line-up gehören außerdem; Die Avenged Sevenfolds, Parkway Drive, Bullet For My Valentine, Body Count, Children Of Bodom, Napalm Death und Hatebreed.

      Schweiß und Spaß sind garantiert. Das Festival gilt als extrem, maßlos, eklektisch und lebt von der unerschütterlichen Begeisterung seiner Fans. Diese reisen seit Jahren mehr als zahlreich an. Auf insgesamt sechs Bühnen treffen Pioniere des Metal auf Vertreter der jungen Punk- und Metalgeneration. Das Hellfest lebt aber auch von seiner besonderen Stimmung, spektakulärer Lichttechnik und detailreichen Bühnenbildern. Hinzu kommen außergewöhnliche Orte und Aktivitäten, seien es der Extreme Market, der Hell City Square oder der Dark Forest, die dem Festival zu seiner Beliebtheit verholfen haben. Durch das Programm führt die französische Radiolegende Francis Zégut. Noch mehr Konzerte vom Hellfest 2018 gibt es im Netz auf ARTE Concert, dazu noch 20 weitere, brandneue, live, von der diesjährigen Ausgabe des Hellfestes, das vom 21. bis 23. Juni 2019 veranstaltet wird.

      • Schwerpunkt: Hellfest 2019

      ZZ Top, Anthrax, Dropkick Murphys: Auch in diesem Jahr kann sich das Line-Up des Hellfestes sehen lassen. Frankreichs Metal-Mekka liegt südlich der Bretagne, circa 40 Kilometer von der Atlantikküste entfernt. 2018 pilgerten fast 200.000 Liebhaber extremer Musik in das sonst so verschlafene Dorf Clisson, um auf den sechs Bühnen ihre Lieblingsbands zu erleben. In diesem Jahr findet das Festival vom 21. bis 23. Juni statt. Im Fernsehen lädt Francis Zégut am Samstag live zum Hellfest 2019 und führt am Vortag durch das Hellfest 2018. Im Netz öffnet ARTE Concert die Schotten und streamt drei Tage lang live vom Hellfest 2019 und den Jahren zuvor. Erwartet werden unter anderem Dropkick Murphys, Mass Hysteria und Myrkur. Francis Zégut gilt als Urgestein unter den französischen Moderatoren und ist bei den Metallfans des Landes so bekannt wie die Bands selbst. Er ist Anfang der 50er Jahre geboren, in den Nachkriegsjahren. Diese Zeit ist ihm, sagt er, als Schwarzweiß in Erinnerung geblieben - genau wie die Bilder des ersten französischen Fernsehsenders. "Farben erschienen mir vor allem beim Radiohören, zum Beispiel bei der Sendung "Salut les copains" auf France Inter und den RTL-Abenden. Als ich mir 1962 mit meinen ersten Ersparnissen die Platte "Love Me Do" von den Beatles kaufte, wurde die Musik für mich definitiv zur Ersatzfamilie". Francis Zégut hat keine Laufbahn im eigentlichen Sinn absolviert, sondern sich immer von Gefühlen und Neugier leiten lassen. "Ich hatte mehrere Jobs, meinen Verdienst habe ich in Tausende Schallplatten investiert. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich damit verbracht, Musik zu hören, Noten und Musikerbiografien zu studieren und Plattencover zu bewundern. Rein zufällig landete ich 1976 in der Telefonzentrale der damals berühmten RTL-Sendung "Les Routiers sont sympas" von Max Meynier, wurde dann Assistent für Musikplanung und entwarf 1980 ein Demoband für die Sendung "Wango Tango". Ich spielte Heavy Metal ab und grölte ins Mikro.„Anfang der 2000er Jahre wurde es Zeit, im Radio neben der Musik auch über das Internet zu sprechen: "Zikweb". Warum das Magazin eingestellt wurde, konnte keiner so richtig nachvollziehen. Danach habe ich auf RTL2 mit "Pop Rock Station by Zégut" weitergemacht". Von 1988 bis in die 2000er Jahre hatten Francis' Fans auch Gelegenheit, seinen Rauschebart im Fernsehen zu bewundern, bei Canal+, MCM oder M6Rock. Seit 2018 ist sein weißer Rauschebart – der noch länger ist als jene der beiden ZZ Top-Gitarristen – ARTEs Hellfest-Markenzeichen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2020